Uhrzeit.org Blog

Uhren mit ewigem Kalender: Fehlerfreies Datum bis 2100 und darüber hinaus

Avatar
von Fynn

Ein ewiger Kalender auf Uhren verspricht eine exakte Datums- und Uhrzeitanzeige über mehrere Jahrzehnte hinweg. Besonders ausgefeilte Uhrenmodelle „wissen“ sogar, dass alle 100 Jahre ein Schaltjahr übersprungen wird. Die hochintelligente Technik bedingt oft einen höheren Uhrenpreis, erweist sich jedoch in vielen Fällen als echte Wertanlage über Generationen hinweg.

Was steckt hinter dem ewigen Kalender bei Uhren?

Die Definition des „Kalenders“ umfasst meist mehr als die Datumsanzeige; eine Funktion, die heutzutage viele Uhren bereits mit sich bringen. Stattdessen soll ein Kalender auch den zugehörigen Wochentag anzeigen, manchmal auch weitere Eckdaten wie die aktuelle Mondphase, das Jahr und natürlich die präzise Uhrzeit. Ein ewiger Kalender bei Uhren zielt darauf ab, die korrekte Anzeige dieser Daten auch noch in einigen Jahrzehnten oder gar Jahrhunderten zu ermöglichen. Daher gilt er als besonders hochwertige Funktion bei Uhrenfreunden.

Die einzelnen Bestandteile der Uhrwerke in Armbanduhren, die sich aus Zahnrädchen, Federn und Spiralen zusammensetzen, müssen entsprechend zusammengefügt und „programmiert“ werden. Um als ewiger Kalender zu fungieren, müssen sie jeden zweiten Monat zwischen 30 und 31 Tagen wechseln, im Februar außerdem auf 28 Tage oder 29 Tage (im Schaltjahr) springen. Die meisten Uhren mit ewigem Kalender, die heute auf dem Markt verfügbar sind, zeigen das Datum bis einschließlich 2100 fehlerfrei an. Das Jahr wäre eigentlich ein Schaltjahr, ist aber erstmalig in der Zukunft keines. Nur wenige Uhren, die über einen sogenannten „säkularen ewigen Kalender“ verfügen, können auch diese Besonderheit einstellen und sind darüber hinaus gültig. So oder so ist die Fertigung von Uhren mit ewigem Kalender sehr komplex.

Seit 1920 auf dem Uhrenmarkt

Die Herstellung von Uhren mit ewigem Kalender ist aufwändig, schwierig und teuer – das spiegelt sich auch im Endpreis der Modelle wider. Bereits in den 1920er Jahren gab es sie erstmals zu erwerben, und doch hat die besondere Funktion bis heute nichts von ihrer Faszination eingebüßt. Uhren mit „simpler“ Datums- oder Kalenderfunktion gibt es viele, doch nur wenige können Präzision bis zum Jahr 2100 oder darüber hinaus versprechen und somit einen ewigen Kalender ihr Eigen nennen.

Was muss bei Uhren mit ewigem Kalender beachtet werden?

Wer sich für eine Uhr mit ewigem Kalender entscheidet, erwirbt einen ganz besonderen Zeitanzeiger. Dieser sollte aufgrund seiner funktionalen Eigenschaft nicht zu lange stillstehen und bei längerer Nichtnutzung daher mit einem Uhrenbeweger weiterbetrieben werden. Die einfache Einstellung des Datums und der Uhrzeit ist nicht möglich, da jeder Tag von der Uhr individuell „betrachtet“ wird. So sollte das Datum nicht rückwärts eingestellt, sondern im Fall einer Übereinstellung der betroffene Tag lieber abgewartet werden. Das bringt die Uhr nicht durcheinander und garantiert eine weiterhin präzise Darstellung. Auch wird davon abgeraten, das Datum zwischen 23 Uhr und Mitternacht einzustellen. Idealerweise erfolgt die Einstellung immer dann, wenn sich die Zeiger auf der 6-Uhr-Position befinden.

Für wen eignen sich die Uhren mit ewigem Kalender?

Zwar könnte man erwarten, dass Uhren mit ewigem Kalender aufgrund der Datumsanzeige so beliebt sind; und doch rückt die eigentliche Funktion eher in den Hintergrund. Denn auch Uhren mit simpler Anzeige des aktuellen Datums sind verfügbar, und das oft zu weitaus günstigeren Preisen. Auch benötigt wohl niemand die Information per Uhr, um welches Jahr es sich aktuell handelt.

Der Reiz liegt vielmehr in der Anschaffung einer ganz besonderen Uhr, welche die ausgefeilte Uhrmacherkunst präsentiert. Viele Uhrenfreunde betrachten Uhren mit ewigem Kalender als puren Luxus, als Besonderheit oder Wertanlage sowie als Geschenk für die nachfolgenden Generationen, das immer weitervererbt werden kann. Im vier- bis fünfstelligen Eurobereich erhältlich, eignen sich Uhren mit ewigem Kalender in der Regel nicht für das kleine Budget.

Ewige Kalender auf Uhren bei Uhrzeit.org entdecken

Auch bei Uhrzeit.org finden Uhrenfreunde Modelle mit ewigem Kalender, die von bekannten Marken wie Citizen und Seiko stammen.

Citizen Eco-Drive Herrenuhr

Modernität und Bequemlichkeit spielen bei diesem Herrenchronographen eine ebenso wichtige Rolle wie eine hohe Funktionsvielfalt. So verfügt die Uhr über einen Solarantrieb, eine Stoppuhr mit Messfunktion bis 60 Minuten und die aktuelle Ortszeit von 24 Städten weltweit. Weiterhin zeigt sie – wie beim ewigen Kalender üblich – das aktuelle Datum samt Wochentag an.

Seiko Astron GPS Solar Dual Time Herrenuhr

Leichtes Titan ist das Material des Uhrengehäuses dieser aparten Herrenuhr mit roségoldener Auflage. Es handelt sich bei dem Modell von Seiko um die erste Funkarmbanduhr mit GPS-Zeitzonenerkennung, die weltweit zum Einsatz kam. Der ewige Kalender ist ebenso inkludiert wie die automatische Anpassung der Sommerzeit sowie die Möglichkeit, eine zweite Zeitzone zu integrieren.