Uhrzeit.org Blog

Die Faltschließe: Vorteile eines typischen Uhrenmerkmals

Eine Uhr mit Faltschließe sichert den passgenauen Sitz am Handgelenk. Als eine der einfachsten und beliebtesten Möglichkeiten, den eigenen Zeitanzeiger zu öffnen und zu schließen, ist die Faltschließe bei vielen Uhrenmodellen im Einsatz. „Konkurrenz“ gibt es hauptsächlich in Form der ebenfalls verbreiteten Dornschließe.

Was ist eine Faltschließe?

Die Faltschließe ist ein Uhrenverschluss, der sich wie eine Ziehharmonika zusammenfalten und wieder öffnen lässt. Er ermöglicht das bequeme An- und Abziehen der Uhr, ohne sie dabei vollständig zu öffnen. Integrierte, wendbare Scharniere am Armband machen diese praktische Falttechnologie möglich. In der Regel besteht die Faltschließe einer Uhr aus demselben Material wie ihr Armband. Vorwiegend kommt sie bei robusten Edelstahl– und Milanaise-Armbändern zum Einsatz.

Vorzüge einer Uhr mit Faltschließe

Eine Uhr, die per Faltschließe geschlossen wird, gilt meist als hochwertig. Durch die Verschlusstechnologie liegt die Armbanduhr bequem und flach am Handgelenk an, ohne zu schlackern oder im Alltag zu stören.

Weitere Vorteile der Uhr mit Faltschließe sind: –

– Die einfache Möglichkeit, sie zu „bedienen“: Eine Faltschließe kann problemlos einhändig geöffnet und geschlossen werden.

– Die Sicherheit beim Wechsel: Das Armband fällt keinesfalls herunter, wenn die Uhr abgenommen wird, da es sich nicht vollständig öffnen lässt; nur so weit, dass die Hand durchpasst.

– Die Wendigkeit: Eine Faltschließe verhakt sich nicht aufgrund abstehender Einzelteile mit der Kleidung.

– Die Sicherheit beim Tragen: Sie bietet sicheren Halt auch bei sportlichen Aktivitäten – selbst, wenn sie sich aus Versehen öffnen sollte, fällt sie nicht gleich zu Boden. Das schützt vor       stoßbedingten Kratzern und ähnlichen Beschädigungen.

– Die mögliche Innovation: Viele moderne Uhren mit Faltschließe verfügen über einen Druckknopf. Dadurch lassen sie sich noch leichter öffnen und schließen.

– Die Langlebigkeit: Das Armband erleidet weniger Verschleiß, da es beim Tragen und Öffnen nicht geknickt wird.

Charmante Beispieluhren mit Faltschließe

Zahlreiche Uhren machen sich die Vorteile der Faltschließe zunutze, unter anderem die Folgenden:

Union Glashütte SA. Viro Herren-Automatikchronograph: Dieser zeitlos schöne Herrenchronograph stammt aus dem Hause Union Glashütte und besteht aus hochwertigem, massivem Edelstahl. Einen schicken Kontrast bilden das silberne Ziffernblatt und die schwarzen Zeiger. Auch in Sachen Komfort ist die Uhr ganz vorn mit dabei: Die Doppelfaltschließe garantiert Sicherheit und Bequemlichkeit beim Tragen.

    

 

Frederique Constant Art Deco Damenuhr: Diese schicke Damenuhr von Frederique Constant wurde poliert und fällt durch das silberfarbene Display gleich ins Auge. Durch schwarze Zeiger ist die Uhrzeit stets mühelos ablesbar. Eine geringe Gehäusehöhe von acht Millimetern und das hochwertige Edelstahlband mit Faltschließe machen die Uhr zum komfortablen und im Alltag kaum störenden Damenliebling.

    

 

Michael Kors Access Smartwatch Damenuhr Sofie: Die Smartwatch von Michael Kors besteht aus Edelstahl und besticht mit modernen Funktionen wie einem Aktivitätstracker und der Anzeige von Benachrichtigungen. Hinzu kommt die Faltschließe, die einen ständigen Tragekomfort und Sicherheit bei sportlicher Betätigung erlaubt.

    

 

Sinn Sportuhr 556I Automatik: Dieses Modell aus dem Hause Sinn ist sportlich und robust, dabei aber dennoch elegant gestaltet. Einblicke in das Uhrwerk sind durch den Glasboden kein Problem. Das hochwertige Gliederarmband wird mit einer klassischen Faltschließe verschlossen.

    

Alternativen: Wenn die Uhr mit Faltschließe nicht das Richtige ist

Neben den zahlreichen Vorzügen einer Uhr mit Faltschließe gibt es auch ein paar Nachteile. Dazu gehört das in der Regel etwas höhere Gewicht, das auf den meist im Armband verborgenen „Ziehharmonika“-Part zurückzuführen ist. Zudem kann die Länge der Uhr nur bedingt verändert werden. Auch der Preis einer Uhr mit Faltschließe ist meist etwas höher, weshalb sich so mancher Uhrenfreund gern nach Alternativen umschaut.

Alternative 1: Dornschließe

Als Hauptalternative zur Faltschließe gilt die Dornschließe, die ebenso häufig bei Uhren anzutreffen ist. Der Dorn und ein beweglicher Bügel dienen als Elemente für das Öffnen und Verschließen der Armbanduhr. Das Armband ist dafür mit mehreren Löchern versehen. Je nach gewünschter Breite wird der Dorn durch eines der Löcher geschoben und anschließend mit dem Bügel und Sicherheitsringen versiegelt. Uhren mit Dornschließe sind daher variabler in der Breite und überdies meist etwas günstiger.

Alternative 2: Schmuckschließe

Eine weniger populäre Alternative, die ausschließlich bei Damenuhren eingesetzt wird, ist die Schmuckschließe. Hier klinkt sich ein kleines Element um eine Stange ein. Viele Uhrenfreunde finden, dass sich Uhren mit Schmuckschließe am schlechtesten „bedienen“ lassen. Daher kommt sie vergleichsweise selten zum Einsatz.