Uhrzeit.org Blog

Uhren im Camouflage-Look

Karo
von Karo

Zugegeben ist dieser Trend ist nicht ganz neu, aber er wird aktuell nochmal richtig aufgefrischt. Die Rede ist von Camouflage und das kommt gerade bei Uhren momentan besonders gut. Auch wenn Camouflage bereits seit den 70er Jahren immer mal wieder in der Mode auftauchte, zeigt es sich jetzt von einer ganz neuen Seite. Das typische Muster an sich wird verspielter, weicher und auch gerne luxuriös inszeniert. Wer es vielfältig mag, kann bei den grün-schwarz-braunen Must-Haves beruhigt zugreifen.

Zeitmesser im Tarn-Dress erobern die Handgelenke und das bei Männer und Frauen gleichermaßen, obwohl die Auswahl für das männliche Geschlecht definitv größer ist. Früher eher verpönt so kommt das in grün und braun gehaltene Muster zu Tarnzwecken doch mittlerweile ganz gut bei den Modedesignern an. Man kann Camouflage wunderbar kombinieren, weil sich diese Farben eben so perfekt ihrem Umfeld anpassen. Aktuell ist es das neue Camouflage, was die Modewelt erobert. Die Muster sind typisch, aber die Farbgebungen viel intensiver und auffälliger, so dass man weniger von Tarn- also von Auffallfarben sprechen sollte.

Bei den Uhren ist es aber nach wie vor eher der klassische Camouflage-Look, der sehr angesagt ist. Die Farbvariationen reichen von Grün zu Braun bis hin zu Schlammtönen in Kombination mit Grauabstufungen. Styler tragen die Tarn-Uhren auch zum schicken Abend-Dress, wem das zu viel ist, kombiniert sie zum Casual-Outfit oder Sport-Dress.