Uhrzeit.org Blog

Die Android Wear 2.0! Das neue Update für Smartwatches

Karo
von Karo

Aufgepasst: Google beschert uns ein neues Update für die Smartwatches. Die Android Wear 2.0!
Nachdem Google in den letzten zwei Jahren bereits drei große Updates auf den Markt gebracht hat, folgt nun also das vierte. Dieses soll weitaus umfangreicher ausfallen als die bisherigen.
Dies weckt natürlich das Interesse vieler Smartwatch Nutzer. Schließlich wird das Update marktübergreifend für viele Produkte angeboten werden. Um genauer zu sein, es ist mit den Geräten die, die Android Wear Plattform nutzen kompatibel.
So haben bereits Asus, Fossil Q, Casio, LG, Michael Kors, Nixon, Polar, New Balance sowie Tag Heuer bestätigt, die Erneuerungen in ihre Artikel einzubinden. Hier sind einige der Modelle, bei denen das Update bereits bestätigt wurde:

Asus: – Asus ZenWatch2 , Asus ZenWatch3, Fossil Q: Fossil Q Wander, Fossil Q Marshal, Fossil Q Founder Casio: Casio WSD-F10 Smart Outdoor Watch, Casio Pro Trek Smart Huawei: Huawei Watch, Huawei Watch Ladies LG: LG Watch Urbane 2nd Edition LTE, LG Watch Urbane LG G Watch R, Michael Kors: Michael Kors Access Bradshaw Smartwatch, Michael Kors Access, Dylan Smartwatch, Moto: Moto 360 Gen 2, Moto 360 Sport, Nixon: Nixon Mission, Tag Heuer: Tag Heuer Connected, New Balance: New Balance RunIQ, Polar: Polar M600

Erwähnenswert ist jedoch, dass einige Artikel kein Update erhalten werden. So wird sowohl die erste Moto 360 sowie die G Watch von LG nicht mit einbezogen werden.
Viele kritisierten bisher, dass die gesamte Nutzung zu stark auf das Smartphone angewiesen war. So war eine wichtige Zielsetzung das Bestärken der Unabhängigkeit der Smartwatch. Jetzt braucht das Handy für die meisten Funktionen nicht mal mehr angeschaltet zu sein. Es können Telefonate angenommen, sowie Musik gestreamt werden und das ganze ohne das Smartphone überhaupt dabei haben zu müssen.
Beim direkten Vergleich wird dem Träger schnell auffallen, dass das Design dunkler, ausgereifter und übersichtlich als das ältere ist. Dieses wies viel mehr bunte optische Elemente auf. Die neue Variante dient unter anderem auch zum geringeren Batterieverbrauch. Auch die Übersicht der Apps profitiert hinsichtlich der Überschaubarkeit von der neuen Optik. Alles wirkt strukturierter und geordnet.
Mit dem Update können Apps direkt auf der Smartwatch laufen, sodass hierfür kein Smartphone mehr benötigt wird. Zudem kann nun direkt vom Zifferblatt aus auf Apps von Drittanbietern zugegriffen werden. Einige Apps die angewendet werden können sind „AccuWeather, „Android Pay“ und „Google Play Music“. Die „Foursquare“ App hilft den Träger bei der Suche nach Restaurants, Bars und Freizeitaktivitäten. Das Fitness Tracking darf natürlich nicht außer Acht gelassen werden. Die Nachfrage ist auch weiterhin sehr groß. So lassen sich Plattformen wie „Strava“ durch die „Google Fit App“ aufrufen. Es können unter anderem Videos abgespielt werden, die Trainingseinheiten aufzeigen. Dies kann sehr hilfreich in Kombination mit der „Lifesum“ App sein. Die App hilft dem Nutzer auf gesunde Ernährung und einen healthy Lifestyle zu achten.
Das Messaging profitiert wohl mit am stärksten durch das Update. Nun lassen sich sowohl per Handschrift (mit Autokorrektur) als auch per Tastatur direkt über Touchscreen die gewünschten Eingaben tätigen. Interessant sind auch die sogenannten „Smart Replys“ die uns von der Handynutzung bekannt sind. Die Uhr schlägt dem Nutzer gespeicherte Standartsätze vor, sodass er diese nicht ausschreiben muss. Die vorgeschlagenen Sätze orientieren sich an der Uhrzeit. All diese Möglichkeiten erscheinen in Kombination mit den bereits vorhandenen. Sprachnachrichten und das zeichnen von Emojis werden auch weiterhin anwendbar bleiben.
Die Karten die als Hilfestellung der Navigation dienen, lassen sich nun durch einfaches Wischen nach rechts oder links ausblenden.
Längere Nachrichten können durch die Scroll Funktion direkt auf der Uhr abgelesen werden. Dies war vorher nicht möglich, da diese ab einer gewissen Länge nicht mehr komplett angezeigt wurden. Nachrichten werden beim nach oben Streichen aufgerufen. Andere wichtige Funktionen beim Streichen nach unten.
Das Zifferblatt kann stärker personalisiert werden. Die unbegrenzten Anzeigevarianten können nach Wunsch mit mehreren Informationen dargestellt werden. Über Google Play können direkt viele Zifferblätter heruntergeladen werden.
Die gesamte Smartwatch Thematik wird natürlich heiß diskutiert, einige sind begeistert von den zahlreichen innovativen Ideen andere eher weniger. Dennoch muss sich auch die zweite Partei eingestehen, dass viele dieser Änderungen vorteilhaft und hilfreich sind. Das neue Design überzeugt, die neuen technischen Extras bilden eine gute Addition zum Fundament und wichtige Funktionen sind aufgebessert worden.
Doch probieren geht letztlich immer über studieren und die ausgewählten Neuheiten bieten einen neuen Anreiz. Schau dir doch einfach die Fossil Q, Nixon Misson, Casio Smart Outdoor Watch, und Michael Kors Access Modelle bei uns im Shop an.

 

Hier findet ihr die Übersicht aller Smartwatches bei uns im Shop.