Tissot Le Locle - Welches Kaliber

Hier könnt Ihr Euch die Meinung der anderen User zu Euren neu erworbenen Uhren einholen
Antworten
Schmokolowski
Beiträge: 2
Registriert: 20.12.2016, 18:54

Tissot Le Locle - Welches Kaliber

Beitrag von Schmokolowski » 20.12.2016, 19:12

Hallo zusammen,

ich möchte mir eine Tissot Le Locle zulegen. Nun habe ich beim Stöbern festgestellt, dass es die "einfache" Le Locle, die mit der Datumsanzeige auf drei Uhr, mit Lederband für ca. 460€, in zwei Versionen gibt, eine etwas ältere mit einem ETA 2824-2 Kaliber und die neuere mit dem POWERMATIC 80.111 Kaliber, zu erkennen an dem Schriftzug auf dem Zifferblatt (Automatic / Powermatic 80)
Ich bin Einsteiger und habe noch nicht wirklich den Durchblick, habe mich zu den beiden Werken im Netz kundig gemacht. Der Unterschied liegt wohl hauptsächlich in der Verwendung eines Synthetiklagers bei der Powermatic, welches eine höhere Gangreserve bis 80h ermöglicht, aber bei Puristen nicht gern gesehen wird (hoffe das richtig erkannt zu haben :angel: ).
Ich könnte beide Versionen als Neuware bekommen, welche Version wäre zu bevorzugen? Oder kann man da nur von einer Glaubensfrage sprechen?

Gruß Jürgen

Benutzeravatar
JLC
Beiträge: 2124
Registriert: 01.05.2015, 12:46

Re: Tissot Le Locle - Welches Kaliber

Beitrag von JLC » 20.12.2016, 20:01

Hallo Jürgen,
herzlich Willkommen im Forum.

Tja, 2824-2 oder C07.111 das ist hier die Frage...... :?:

Beide Werke sind gut, wobei das 2824-2 mehr "Erfahrung" hat. Ist wesentlich länger auf dem Markt und seine Robustheit schon längst unter Beweis gestellt.

Hier ein interessanter Bericht: https://www.redbulletin.com/gisbert-bru ... n-es-tickt

Ich gehöre zu den Oldies, und ich würde dem 2824-2 den Vorzug geben. Warum ? Weil es von jedem Uhrmachen "behandelt" werden kann, wenn dieses mal nötig sein sollte.

Gangreserve von 80 Stunden gut und schön, aber die 48 Stunden eines 2824-2 reicht mMn völlig aus.
Viele Grüße

JLC
Bernd

Schmokolowski
Beiträge: 2
Registriert: 20.12.2016, 18:54

Re: Tissot Le Locle - Welches Kaliber

Beitrag von Schmokolowski » 20.12.2016, 21:22

Hallo Bernd,

erst einmal vielen Dank für die schnelle Antwort!
Okay, dann entscheide ich einfach aus dem Bauch heraus und nehme die, die mir am besten gefällt, ohne Rücksicht auf das verbaute Kaliber. Da laut Deinem interessanten Link auch andere namhafte Uhrenmanufakturen das Powermatickaliber verwenden, wird es nicht wirklich schlechter als das ältere sein, obwohl sicher, wie von Dir zu Recht angeführt, die Fertigungserfahrung von ca. 40 Jahren für das 2824 spricht. Entscheidungen fällen ist halt nicht einfach :D
Ich melde mich, wenn ich die Uhr gekauft habe!

LG Jürgen

Benutzeravatar
JLC
Beiträge: 2124
Registriert: 01.05.2015, 12:46

Re: Tissot Le Locle - Welches Kaliber

Beitrag von JLC » 21.12.2016, 09:54

Moin Jürgen,
viel Spass beim Einkaufen, und lass Dir Zeit dabei.
Schaue Dir die Uhr(en) immer sehr genau an. Nimm dafür eine Lupe mit.

Ist Staub auf dem Zifferblatt ? Sitzen die Indexe richtig ? Schaltet das Datum um 24 Uhr ? Sind die Zeiger sauber gesetzt ? Ist das Leuchtmittel sauber eingesetzt ?
Alles Fragen, die man genau unter Lupe nehmen sollte, denn einige Hersteller haben es nicht so genau.
Viele Grüße

JLC
Bernd

Antworten