Rado Centrix

Probleme, Fragen oder Anregungen rund um das Thema Uhren für Herren werden hier diskutiert||Hier werden Probleme, Fragen oder Anregungen rund um das Thema Uhren für Herren diskutiert.
Antworten
Thomas68
Beiträge: 2
Registriert: 14.06.2018, 17:42

Rado Centrix

Beitrag von Thomas68 » 14.06.2018, 18:00

Hallo Leute, 14.06.2018

habe 2011 meiner Frau und 2012 mir eine Rado Centrix gekauft. Die Uhren sind wenig benutzt und bisher gab es keine Probleme.
Bei meiner Frau stand 2017 der Batteriewechsel an und wir haben den Juwelier unseres Vertrauens ( Rado zertifiziert ) aufgesucht. Kurze Zeit nach dem Wechsel fiel ohne jegliches Zutun mit einem Knall das Glas ab. Natürlich führten wir die Situation auf den Akkuwechsel zurück, zumal der
Juwelier den hinteren Deckel verkratzte und vom Armband ein Glied zerbrach. Diese Tage passierte bei meiner Centrix ohne jegliches Zutun
genau das Gleiche. Hat jemand auch diese Erfahrung und / oder einen Tipp was hier von statten geht ?

Danke für Info Grüße Thomas

Benutzeravatar
JLC
Beiträge: 2124
Registriert: 01.05.2015, 12:46

Re: Rado Centrix

Beitrag von JLC » 15.06.2018, 19:24

Hallo Thomas,
dazu ausgehend das ihr oder Du das zerrstörte Bandglied beanstandet habe, muss er Schadensersatz leisten.

Das mit dem Glas ist so eine Sache, denn die Gläser werden oft unter Spannung eingesetzt. Es kann, auch beim Batteriewechsel dazu kommen, das es eine Überspannung gibt, wenn das Gehäuse selbst zum Öffnen eingespannt wird. Wird aber schwer werden das nachzuweisen.

Wenn man dem Konzi-Uhrmacher das mit Vernunft erklärt, dann kann es sein, wenn die Gläser noch heile sind, das dieser dann auf Kulanz die Gläser wieder einsetzt.
Viele Grüße

JLC
Bernd

Thomas68
Beiträge: 2
Registriert: 14.06.2018, 17:42

Re: Rado Centrix

Beitrag von Thomas68 » 13.09.2018, 11:22

Hallo Bernd,

danke für AW. Jeglicher Zuspruch an den Juwelier hat nichts gebracht. Die Uhr meiner Frau wurde über einem anderen Juwelier von Rado repariert und das gebrochene Anfangsglied durch ein übriges Glied ersetzt. Daran leite ich ab, dass beim wechseln der Batterie über das Anfangsglied versucht wurde den Deckel zu öffnen, dieser mit dem Werkzeug zerkratzt wurde und das Glied brach, weil man über dieses hebelte.
Dafür Beifall nach Winnenden.

Meine Uhr habe ich zu Rado gesendet und auch dort 0 Kulanz bzgl. Glas was einfach abfällt, obwohl an dieser Uhr gar keine mechanischen Einwirkungen zu sehen sind.

Fazit für alle : Die Klebungen der Gläser weißen nun optisch äußerlich erkennbare Unterschiede auf. Also hat Rado das Verfahren geändert.

Grüße Thomas

Benutzeravatar
JLC
Beiträge: 2124
Registriert: 01.05.2015, 12:46

Re: Rado Centrix

Beitrag von JLC » 13.09.2018, 19:09

Danke Thomas für die Rückmeldung.
Viele Grüße

JLC
Bernd

Antworten