Vorstellung meiner Zeno Ref. 6557 @Bernd wie versprochen

Probleme, Fragen oder Anregungen rund um das Thema Uhren für Herren werden hier diskutiert||Hier werden Probleme, Fragen oder Anregungen rund um das Thema Uhren für Herren diskutiert.
Antworten
Benutzeravatar
PAM000
Beiträge: 112
Registriert: 28.07.2016, 20:59

Vorstellung meiner Zeno Ref. 6557 @Bernd wie versprochen

Beitrag von PAM000 » 25.08.2016, 19:12

Hallo liebe Gemeinde, möchte mein Glück mit euch teilen und möchte euch heute gerne meine Zeno Watch Basel Ref. 6557 vorstellen, die ich vor einigen Tagen ergattert habe. Das Valjoux 7750 als Basis mit zusätzlichen Modifikationen und einem schönen Zeno Rotor. :clap: :clap:
Ich bin sehr glücklich über mein neues Schätzchen wünsche ein schönes Wochenende.
@Bernd :wave: wie versprochen hier mal die Vorstellung und danke für deine mithilfe :clap:
Dateianhänge
2016082520355400.jpg
2016082520355400.jpg (116.8 KiB) 5412 mal betrachtet
2016082520355501.jpg
2016082520355501.jpg (147.89 KiB) 5414 mal betrachtet
2016082520355601.jpg
2016082520355601.jpg (146.77 KiB) 5414 mal betrachtet
Wenn's im Juli schneit ist der August nicht weit.....

Bubu
Beiträge: 233
Registriert: 31.08.2009, 23:10

Re: Vorstellung meiner Zeno Ref. 6557 @Bernd wie versprochen

Beitrag von Bubu » 25.08.2016, 23:34

Da interessierte mich aber schon, welche Modifikationen denn das Werk über sich hat ergehen lassen müssen.

Benutzeravatar
PAM000
Beiträge: 112
Registriert: 28.07.2016, 20:59

Re: Vorstellung meiner Zeno Ref. 6557 @Bernd wie versprochen

Beitrag von PAM000 » 26.08.2016, 06:32

Ui da bin nun auch überfragt das Basiswerk ist eben ein Valjoux 7750......
Wenn's im Juli schneit ist der August nicht weit.....

Benutzeravatar
JLC
Beiträge: 2137
Registriert: 01.05.2015, 12:46

Re: Vorstellung meiner Zeno Ref. 6557 @Bernd wie versprochen

Beitrag von JLC » 26.08.2016, 08:12

Herzlichen Dank für die tolle Vorstellung der Zeno Flieger-Chronograph. :thumbup: :clap:

Eine tolle Fliegeruhr mit dem robusten 7750er.
Wundere Dich nicht, der Rotor ist deutlich am Arm zu spüren. Das ist schon Kult.

Tja, was wurde verändert am Werk ?

Eine nicht so große Veränderung ist das Zeno-Logo auf dem Rotor. Eine Verschönerung. Ein Hingucker.

Das 7750er gibt es seit 1973. Das Werk hat in der normalen Auslieferung 25 Lagersteine.
Das 7750er-Zeno-Werk hat 30 Lagersteine.

Diese 5 Steine mehr im Werk sorgen für eine verbesserte Langlebigkeit des Werkes und einen genaueren Gang, weil an 5 Stellen der Reibungswiderstand der Zahnräder verringert wurden ist. Somit hat eine Verbesserung und Aufwertung des Werkes stattgefunden.

Ich wünsche Dir viel Spass an und mit der Uhr. Möge sie Dir immer die Zeit anzeigen und lange Tragezeit bekommen.
Viele Grüße

JLC
Bernd

Bubu
Beiträge: 233
Registriert: 31.08.2009, 23:10

Re: Vorstellung meiner Zeno Ref. 6557 @Bernd wie versprochen

Beitrag von Bubu » 26.08.2016, 10:09

Nur sind das alle keine Veränderungen, sondern so ab Werk bestellbar (soweilt ich weiss sogar die Gravur)......ETA macht "alles" gegen Cash. Also, wo sind jetzt die "Modifikationen" - selbstverständlich würde man darunter verstehen, dass der "Hersteller" der Uhr solche vorgenommen hat. Varianten aus dem ETA-Baukasten zählen meiner Meinung nach nicht dazu, dass sind einfach verschiedene Varianten des gleichen Produktes.

Benutzeravatar
PAM000
Beiträge: 112
Registriert: 28.07.2016, 20:59

Re: Vorstellung meiner Zeno Ref. 6557 @Bernd wie versprochen

Beitrag von PAM000 » 26.08.2016, 10:11

Hallo Bernd, und Herzlichen dank für die ausführlichen Informationen zu meiner neuen in der Sammlung. (Wieder mal etwas gelernt) Also der Rotor ist wirklich zu spüren am Handgelenk das Werk macht auch vom Klagbild ehr zarte Geräusche was hier deine Ausführungen voll und ganz bestätigt. Die Ganggenauigkeit ist bisher sehr beeindruckend.
Und die Rückansicht da kann man sich nicht sattsehen.
:lol: :clap:
Dankeschön
Anbei nochmals die Rückanicht etwas ausgeleuchtet.
Grüße Patrick
Dateianhänge
2016082611083400.jpg
2016082611083400.jpg (86.27 KiB) 5392 mal betrachtet
Wenn's im Juli schneit ist der August nicht weit.....

Benutzeravatar
JLC
Beiträge: 2137
Registriert: 01.05.2015, 12:46

Re: Vorstellung meiner Zeno Ref. 6557 @Bernd wie versprochen

Beitrag von JLC » 26.08.2016, 10:39

@ Bubu:
Andere Hersteller bestellen bei ETA und machen dann, mit Hilfe einer eigenen Kaliberbezeichnung, ein eigenes Werk draus. Na toll !!!

Da finde ich Zeno ehrlicher. Da steht die Werksbezeichnung sogar auf dem Bodenrand.
Und das Zeno das bessere 7750er verbaut spricht für Zeno.

Genau genommen hast Du Recht, es sind keine echten Modifikationen, aber mein Gott.....es gibt Schlimmeres. :wink:

@PAM000:
Gerne doch.
Das 7750er ist ein gutes Werk, das über Jahren in vielen Uhren bewiesen hat wie robust es ist.
Wenn man überlegt, das Breitling und IWC zum Beispiel auch auf dieses Werk zurückgreifen, braucht sich die Zeno nicht zu verstecken.

Danke fürs Bild. Tolle Heckansicht. :thumbup:
Viele Grüße

JLC
Bernd

Antworten