Funkuhr Skagen

Alles zu Funkuhren und der genauen Uhrzeit, Empfangsmöglichkeiten und weiteren Fragen
Antworten
sabs
Beiträge: 2
Registriert: 06.07.2009, 19:51

Funkuhr Skagen

Beitrag von sabs » 06.07.2009, 19:54

Hallo ihr Lieben! Ich würde mich sehr über eine Anleitung für die Skagenuhr freuen. Im Geschäft wo ich sie gekauft habe, bekomme ich sie irgendwie nicht. Würde mich freuen schnell was von euch über e-mail zu hören!!!!.. Eure Sabs :)

Benutzeravatar
Maja
Beiträge: 1794
Registriert: 04.06.2007, 19:49
Wohnort: Pforzheim

Beitrag von Maja » 07.07.2009, 17:58

Könnte diese HIER auch gehen?
http://www.mc-uhren.de/downloads/bedienungsanleitung/

http://www.mc-uhren.de/fileadmin/downlo ... GERMAN.pdf

GRUSS MAJA
PS. evtl. passend?
Bedienungsanleitung Funkuhren

Sehr geehrter Kunde,
mit dem Erwerb dieser funkgesteuerten Uhr besitzen Sie einen mit neuester Technologie ausgestatteten Zeitmesser, der lediglich mit Hilfe eines Korrektors (links) und eines Drückers (rechts) bedienbar ist.
Bewahren Sie diese Bedienungsanleitung deshalb gut und jederzeit greifbar auf.

Funktionen und Anzeigen:
· Analoge Stunden und Minutenanzeige
· Sekunde (links) im digital Feld
· Funkturm (T) Anzeige (im digitalem Feld) „0“ bedeutet beste Empfangsverhältnisse
„92 bedeutet kein Empfang
· Datum (Tag/Monat) im digitalem Feld

Anzeigenwechsel im Digitalem Feld:Drücker (rechts) kurzzeitig betätigen (<3 Sek.) bewirkt den Wechsel von der Sekundenanzeige in die Datumsanzeige (Tag/Monat). Nochmalige Betätigung, Ihre Uhr zeigt wieder den normal Zustand an (d.h. Sekunde/Funkturm/Empfangskontrolle).

Zeitzonenwechsel:
Betätigen Sie mit einem spitzen Gegenstand kurzzeitig den Korrektor (links) (<3 Sek.).
Die Anzeige zeigt die aktuelle Stunde an. Weitere kurzzeitig drücken erhöhen die Stundenanzeige jeweils um eine Stunde vorwärts (in östlicher Richtung).

Mit jedem Druck rücken die Zeiger jeweils um eine Stunde vorwärts. Nach langsamen 24 mal drücken sind Sie wieder in der aktuellen mitteleuropäischen Zeit. Ihre Uhr stellt sich evtl. bei extrem schneller Folge dieser 23 Betätigungen, nur eine 11-Stundenverstellung der Zeiger ein.
Automatisch wechselt (9 sek.) nach dem letzten Druck die Anzeige wieder in die normale Einstellung zurück. Der Zeitzonenwechsel kann auch sofort mit kurzer Drückerbetätigung (rechts) abgeschlossen werden.
Rücksprung in die DCF: (aus einer Zeitzoneneinstellung)
Betätigen Sie den Korrektor (links) länger als 3 Sek. Stellt sich Ihre Uhr wieder automatisch auf alle aktuellen DCF* - Zeitinformationen (* Frankfurt/Main) ein. Aufgrund des internen Zeitspeichers ist diese jederzeit auf oder nach Fernreisen, auch außerhalb der Senderreichweite möglich.

Senderuf:
Manuelle Uhrzeit Einstellung:
Zeiger Positionieren:


Batteriewechsel:
Es wird geraten, diese Arbeiten im Fachhandel bzw. Kundendienst ausführen zu lassen. Sollten Sie es dennoch selbst tun beachten Sie bitte unbedingt folgende Hinweise:
Heben Sie den rastenden Batteriedeckel am Gehäuseboden (Rückseite) vorsichtig heraus. Benutzen Sie die vorgesehene Griffmulde und falls nötig, nur stumpfe Hilfsmittel. Nach Herausnahme der alten Batterie ist eine Wartezeit von 1 Minute einzuhalten, bevor sie die vorgeschriebene Lithium- Batterie einsetzen. Achten Sie auf die reichte Polarität sowie passgerechten Sitz des Deckels nach dem Eindrücken (Wasserdichtigkeit).

Manueller Senderruf (Neustart z. B. nach Batteriewechsel)
Betätigen Sie den Drücker (rechts) und den Korrektor (links) gleichzeitig länger als 3 Sek.
Alle bisherigen Zeitinformationen sind verloren. Justieren Sie Ihre Uhr neu.
Die digitale Anzeige zeigt „Po 0“ an (Position Nullstellung der Zeiger). Falls die Zeiger nicht auf Null stehen, betätigen Sie den Korrektor (links) bis alle beiden Zeiger genau auf 12 Uhr stehen.
Lassen Sie Ihre Uhr liegen, sie stellt sich nach gewisser Zeit wieder ein.


Automatische Funktionen Ihre Uhr:
Synchronisierung mit den Zeitsignal (DCF)
In den Nachtstunden 2,3,4,5, und 6 Uhr wird der Empfänger eingeschaltet und die interne Uhrzeit per Funk sekundengenau synchronisiert. Zu diesen Zeiten blinkt die Anzeige Funkturm.
Sollten alle 5 nächtliche Versuche nicht zur eindeutigen Synchronisation führen, so wird die Empfangskontrolle um „1“ erhöht. Tage des Nichtempfanges werden addiert. Während solcher Tage läuft Ihre Uhr dennoch sehr genau auf Quarzzeitbasis mit Hilfe des internen Zeitspeichers.
Der nächstmögliche erfolgreiche Empfang führt zur Synchronisation und die Empfangskontrolle wird auf „0“ gesetzt.
Umstellung von Sommer- auf Winterzeit und umgekehrt.
Bei ungestörten Empfangsverhältnissen stellt sich die Uhr zu den Nachtstunden 2:00 Uhr bzw. 3:00 Uhr um. Gestörte Empfangsverhältnisse führen zu einer möglichen Verzögerung bis in den Morgen.
Batteriewechselanzeige
Eine blinkende Sekunden- bzw. Datumsanzeige weist darauf hin, dass die Batteriespannung unter 2,4 V abgesunken ist. Alle Funktionen bleiben erhalten, jedoch sollten Sie in den nächsten Wochen einen Batteriewechsel vornehmen.

Technische Daten:
Empfangsfrequenz 77,5 kHz DCF- Codierung
Senderreichweite Im Radius um Frankfurt/Main 1500 km
Batterietyp Lithium CR 1620 (3V / 75 mAh)
Betriebspannungsbereich 2,4 V bis 3,4 V
Batterielaufzeit (Normalgebrauch) > 2 Jahre
Zeitzonenverstellbereich Weltweit
- Technische Änderungen vorbehalten-

Antworten