*Ehrenamtlich* Uhren verkaufen

Ihr habt eine Uhr geerbt oder schon lange rumliegen und wollt sie loswerden? Hier könnt Ihr sie einstellen
Antworten
1982erRolex
Beiträge: 1
Registriert: 09.07.2017, 21:16

*Ehrenamtlich* Uhren verkaufen

Beitrag von 1982erRolex » 11.07.2017, 21:27

Hallo Leute,

Ich möchte euch heute mal ganz kurz mein Projekt vorstellen. Kurz vorab: alles ist ehrenamtlich, ich möchte betonen, dass das Projekt KEINEN Gewinn abwerfen soll.
Kurz zu mir: Bin 27 Jahre alt und habe etwas in Richtung IT studiert und arbeite nun seit mehreren Jahren bei einem größeren Konzern in der IT-Sicherheit.

Mein Projekt ist eine Website, auf der Ihr ganz einfach eure gebrauchten oder neuwertigen Uhren verkaufen könnt. Das Besondere bzw. das Alleinstellungsmerkmal ist, dass die Gebühren extrem niedrig sind, da ich das ganze ohne Gewinnabsicht betreibe. Es ist lediglich als Hobby gedacht, da ich Internettechnick- und uhrenbegeistert bin. Dementsprechend gibt es zur Zeit auf der Seite 6% Provision + Transaktionskosten. Das wird wahrscheinlich mit der Zeit noch runterreguliert, ich kann zur Zeit noch nicht genau sagen wie viel ich zum Erhalt der Server nehmen muss :). Alles überschüssige wird für Marketing verwendet bzw. zurückgezahlt. :D

Ich wäre froh wenn einige von euch eure Uhren bei mir einstellen würdet (unter verkaufen findet ihr nähere Details) damit das Projekt an Fahrt aufnimmt. Alles ist absolut kostenlos und ihr müsst euch keine Sorgen machen. Die Seite ist nichtsdestotrotz noch im Aufbaumodus und wird ständig erweitert, von daher seid bitte gnädig :) :mrgreen: :mrgreen:

Für jegliche Tipps wie ich diese Projekt noch verbessern kann bin ich natürlich dankbar.

Die Seite findet ihr unter www.Poess-Chrono.de. Bisher hat lediglich eine Person Ihre Uhr inseriert! Da geht sicher noch mehr!

Ich hoffe auf euch!

Viele Grüße
Euer Uhrenliebhaber!

Smilla
Beiträge: 217
Registriert: 06.05.2014, 19:40

Re: *Ehrenamtlich* Uhren verkaufen

Beitrag von Smilla » 12.07.2017, 08:38

Guten Morgen,

dann schreibe ich mal meine persönlich-subjektiv gefärbte Einzeleinung dazu.

Ich benutze absichtlich brutal wirkende Worte.

Das ist m. M. n. eine moderne Form von Nepper, Schlepper, Bauernfänger.

Nachdem ich mir die Website angeschaut habe, kann ich zwischen dort (Website) und hier (Beitrag) keine Gemeinsamkeiten erkennen.
Somit ist Transparenz noch nicht mal ansatzweise zu erkennen und das schafft bei mir persönlich keine Vertrauensbasis.
Wer schon zu Beginn so verschleiert, hat etwas ganz anderes im Sinn.

Womit ich bei meiner Lieblingsfrage bin: Qui bono?

Wenn die bisher dort angebotene Uhr das Segment darstellt, weiß ich, dass ich persönlich dort nichts zu suchen habe bzw. finden werde.

Tja ... dann mal viel Glück mit der Klientel, die sich dort einfinden wird.

Ehrlich gesagt, ist diese Klientel dann aber doch beim Juwelier- / Uhrmachhergeschäft vis a vis besser aufgehoben.
Warum? ... Weil dort das Persönliche noch vorhanden ist.

M. M. n. ist das Projekt mit dem dahinterstehenden Konzept lediglich eine Art von Konkurrenz für andere Internetplatformen (e**y, etc.).

Ich äußere noch diese Vermutung:
Außer diesem "Startbeitrag" wird sich in dieser Sache hier nichts tun.
Warum? ... Nun, weil sich keiner derjenigen dafür interessieren wird, der sich wirklich für Uhren interessiert.

Und bitte, nur weil ich jetzt meine ablehnende Meinung geäußert habe, wäre es dennoch nur fair, wenn jetzt nicht Andere nur noch
meine persönlich-subjektiv gefärbte Einzelmeinung wiederholen würden, sondern noch andere sachliche Argumente anführen.
Danke.

Mal sehen, ob jemand Anderem das einfachste doch beste Argument ein- bzw. auffällt.

Mit freundlichem Gruß
Smilla
tempus fugit amor manet

Antworten