Uhrwerk für einen Regulator

Alles zu Automatikuhren, Handaufzug und anderen Mechanischen Uhren gehört hier hinein
Benutzeravatar
Arno
Beiträge: 529
Registriert: 15.03.2013, 16:55

Re: Uhrwerk für einen Regulator

Beitrag von Arno » 21.04.2013, 05:40

Hallo Pendelfeder bzw. Ingo,


es tut mir leid, dass die Nachforschung bis hierher für Dich ergebnislos verlief. Vielleicht solltest Du nach jemandem suchen, der Regulatoren aus dieser Zeit gewerbsmäßig restauriert/kauft/wiederverkauft. Eventuell könnten solche Leute mehr Informationen zum Werk geben....

Ich wünsche Dir jedenfalls viel Erfolg bei der weiteren Suche nach Informationen.



Gruß
Arno :wave:
Die Zeit mag Wunden heilen, aber sie ist eine miserable Kosmetikerin.
-MARK TWAIN-

Benutzeravatar
Oxygen
Beiträge: 616
Registriert: 06.01.2012, 21:52

Re: Uhrwerk für einen Regulator

Beitrag von Oxygen » 22.04.2013, 18:38

Hallo Pendelfeder,

erst mal Glückwunsch, das mit den Bildern hat ja nun funktioniert. Außer dieser Seite

http://www.mikrolisk.de/show.php?site=280#sucheMarker

Weiß ich leider auch keine KB's mehr. Da ist das KB allerdings etwas anders geschrieben, nämlich die Buchstaben ohne Serifen.

Hab nun auch keine Idee mehr.

Grüße
Oxygen

pendelfeder
Beiträge: 21
Registriert: 15.02.2013, 16:14

Re: Uhrwerk für einen Regulator

Beitrag von pendelfeder » 23.04.2013, 00:37

Guten Morgen Arno,

ein Freund von mir restauriert gewerbsmäßig alte Regulatoren, Standuhren und andere schöne Teile aus alter Zeit.
Er hatte auch keine Idee.
Ich werde morgen zur hiesigen Landesbibliothek gehen, und das Lexikon der Deutschen Uhrenindustrie von Schmid bestellen..
Das Werk ist in Hamburg im dortigen Landesmuseum vorhanden; kommt dann als Fremdausleihe mit beschränkter Nutzung hier her - wahrscheinlich nur im Lesesaal nutzbar.
Nach Auskunft der Landesbibliothek dauert es ungefähr zwei bis drei Wochen, bis das Buch hier ist.
Sollte ich fündig werden, werde ich mich sofort im Forum melden.
Dann hätten wir ein weiteres Firmenzeichen für die Sammlung....
Viele grüße
Ingo

Benutzeravatar
Arno
Beiträge: 529
Registriert: 15.03.2013, 16:55

Re: Uhrwerk für einen Regulator

Beitrag von Arno » 23.04.2013, 08:24

Hallo Ingo,


auf das Ergebnis bin ich sehr gespannt. Ich drücke Dir schon mal die Daumen, dass Du fündig wirst :thumbup:




Gruß
Arno :wave:
Die Zeit mag Wunden heilen, aber sie ist eine miserable Kosmetikerin.
-MARK TWAIN-

pendelfeder
Beiträge: 21
Registriert: 15.02.2013, 16:14

Re: Uhrwerk für einen Regulator

Beitrag von pendelfeder » 24.04.2013, 22:57

Hallo Arno,

ich habe das Uhrenmuseum in Furtwangen angeschrieben und auch kurzfristig eine Antwort erhalten.
Leider konnte man mir auch nicht weiterhelfen.
Was hältst Du davon, wenn ich in einem neuen Anlauf zwei oder drei Bilder des Schlagwerks des Uhrwerks einstelle und frage, ob jemand schon mal so ein Schlagwerk gesehen hat.
Vielleicht komme ich weiter, wenn das Pferd von hinten aufgezäumt wird.
Es ist ja auch nicht gesagt, daß es ein Uhrwerk aus deutscher Produktion ist.
Viele Grüße
Ingo

Benutzeravatar
Arno
Beiträge: 529
Registriert: 15.03.2013, 16:55

Re: Uhrwerk für einen Regulator

Beitrag von Arno » 25.04.2013, 06:43

Hallo Ingo,


also wenn ein Uhrenmuseum schon nichts dazu sagen kann, scheint es sich ja wohl um eine "harte Nuss" zu handeln.

Um weiterzukommen würde ich sogar noch einen Schritt weiter gehen. Mal um die Ecke gedacht, würde ich -wenn möglich-

die komplette Uhr, also im zusammengebauten Zustand, ablichten. Vielleicht hat jemand die gleiche ? Wie du schon richtig schreibst,

ist es ja nicht gesagt, dass das Werk aus deutscher Produktion stammt.

Ich denke ein gutes Foto vom Schlagwerk und vielleicht ein Foto, dass die Uhr komplett im Profil zeigt, wäre einen Versuch wert.


Gruß
Arno :wave:
Die Zeit mag Wunden heilen, aber sie ist eine miserable Kosmetikerin.
-MARK TWAIN-

pendelfeder
Beiträge: 21
Registriert: 15.02.2013, 16:14

Re: Uhrwerk für einen Regulator

Beitrag von pendelfeder » 26.04.2013, 19:35

Guten Abend Arno,

mit einem Bild des Gehäuses komme ich nicht weiter, da es tatsächlich aus dem Hause Kienzle stammt.
Ich werde das Schlagwerk von allen Seiten fotographieren und diese Bilder dann in einer neuen Anfrage einstellen.
Ein schönes Wochenende.
Viele Grüße
Ingo

Benutzeravatar
Arno
Beiträge: 529
Registriert: 15.03.2013, 16:55

Re: Uhrwerk für einen Regulator

Beitrag von Arno » 27.04.2013, 07:42

Hallo Ingo,


ich verstehe Dich mit dem Wunsch, eine schnellstmögliche Antwort zu erhalten -die möglichst präzise auf die Herkunft des Uhrwerkes eingeht.

Sicherlich führt die Ablichtung des Gehäuses nicht direkt zu diesem Ergebnis.

Trotzdem würde ich es machen.

Da es sich a u c h um ein Uhrwerk handeln könnte, das nicht original ist, könnte ein Foto von Gehäuse und Uhrwerk den entscheidenden Erinnerungsfunken
beim betrachten der Fotos überspringen lassen.....


Gruß
Arno :wave:
Die Zeit mag Wunden heilen, aber sie ist eine miserable Kosmetikerin.
-MARK TWAIN-

Antworten