Meine dritte Mechanische Stenhart Aviation 104-0346

Hier könnt Ihr Euch die Meinung der anderen User zu Euren neu erworbenen Uhren einholen
spukisputnik
Beiträge: 59
Registriert: 08.03.2017, 00:47

Meine dritte Mechanische Stenhart Aviation 104-0346

Beitrag von spukisputnik » 06.05.2017, 12:01

Hallo

ich möchte hier meine Steinhart Aviation Automatik vorstellen.
Aviation Automatik 104-0346 ,ETA 2824-2,Gehäuse Edelstahl 316 L satiniert ,Durchmesser 44 mm ,Gesamthöhe 14,5 mm ,Gewicht 137g ,Bandanstoßbreite 24 mm verschraubt ,Saphirglas gewölbt, Innenseite zweifach entspiegelt ,Lünette Edelstahl satiniert ,Gehäuseboden Edelstahl 316 L verschraubt ,Wasserdicht bis 5 ATM (spritzwassergeschützt).

Vor ein paar Wochen habe ich noch mein Handy zum nach der Uhrzeit sehen genutzt, war aber schon immer fasziniert von diesen Mechanischen Kunstwerken der Uhrmacher Kunst.
So ein mechanisches Meisterwerk bietet mir einen Gegenpool zu unserer digital zunehmend hektischen wertlosen Zeit.(Achtung nur meine subjektive Meinung).
So kam es das ich mir erst eine Mido und dann eine Tudor zugelegt hatte.Beides wunderbare Uhren allerdings habe ich der Tudor in den ersten Tagen gleich mal 2 schöne Kratzer in die Lünette gemacht.
Für mich eine Katastrophe und schnell war klar der Virus hat voll zugeschlagen, ich brauche eine Rock Stable Altagsuhr .

Und da es mir die Steinharts echt angetan hatten musste es eine Aviation am Stahl sein, allerdings ist mir dann bei der Recherche dazu aufgefallen das ich noch kein einziges Bild der Aviation mit einen Unterlege Armband gesehen habe.
Dieser Klotz ist gerade zu prädestiniert dafür.
Gesagt getan ein cooles Vintage Lederband von Flume besorgt (Rockit "Born to be Wild" 319325").
Und was soll ich sagen ich liebe dieses klobige Ding, mir gefällt es saugut, hat eine ziemiche Präsenz am Arm ist gut Ablesbar und die Gangwerte liegen im üblichen ETA Bereich.
Schon interessant wie sich das so entwickelt als ich vor kurzen angefangen habe mich für Uhren zu interessieren wäre diese Uhr ein absolutes No Go gewesen.
Und jetzt................

.............lass ich mal Bilder sprechen.
Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild
Mein Gott war das Ding versifft, so viel zum "Sehr guten Zustand"
Bild

Bild

Es ist echt schade das die Bilder hier nur Kleinskaliert eingestellt werden dürfen, das macht mir immer einen haufen arbeit.

Ich hoffe euch gefällt mein neuzugang.

Grüße

Benutzeravatar
HaPe
Beiträge: 519
Registriert: 26.03.2014, 11:30
Wohnort: In Bayern

Re: Meine dritte Mechanische Stenhart Aviation 104-0346

Beitrag von HaPe » 06.05.2017, 12:57

Sehr schöne Uhr, gratuliere.
Aber das Lederband erinnert sehr an die 80er Jahre.........................
Ich bin Mitglied von PETA:
People eating tasty animals

Benutzeravatar
JLC
Beiträge: 2124
Registriert: 01.05.2015, 12:46

Re: Meine dritte Mechanische Stenhart Aviation 104-0346

Beitrag von JLC » 06.05.2017, 13:27

Sei gegrüßt alter Leidensgenosse. :wink:

Meinen Glückwunsch zur Steinhart. :clap:
Am Unterlegband habe ich diese Uhr auch noch nie gesehen. Nicht schlecht. :thumbup:

Ach ja, es wird nicht Deine letzte Uhr gewesen sein. :wink:
Viele Grüße

JLC
Bernd

spukisputnik
Beiträge: 59
Registriert: 08.03.2017, 00:47

Re: Meine dritte Mechanische Stenhart Aviation 104-0346

Beitrag von spukisputnik » 06.05.2017, 13:56

Ja ja alter Leidensgenosse

JLC hat den leicht aufkeimenden zu diesen Zeitpunkt noch Heilbaren Uhrenvirus angefeuert.
Mit seiner beachtlichen Sammlung und immer willig meine Fragen zu beantworten.
Bin ich jetzt unheilbar angesteckt.
Aber was soll ich sagen habe mich krank noch nie so lebendig gefühlt. :shock:

Ich hoffe es das es nicht meine letzte ist, und ob das Band jetzt 80is ist weiß ich nicht.Mir gefällt es und ich denke es passt zu mir.............
Bin zwar Style mäßig gar nicht 80is aber auf jeden Fall ein Kind der 80iger.

Grüße an euch Gleichgesinnte.

P.S:Eine Frage an JLC, hast du Erfahrung im Vergolden von Uhren teilen z.b einer Lünette. da es ja nichts mit dem Thread zu tun.
Dürfte ich dich dazu evtl. per PN anschreiben??

Benutzeravatar
JLC
Beiträge: 2124
Registriert: 01.05.2015, 12:46

Re: Meine dritte Mechanische Stenhart Aviation 104-0346

Beitrag von JLC » 06.05.2017, 14:16

Es ist Dein Thread, da darfst schreiben was Du willst.

Für die Ansteckung, dafür übernehme ich die Verantwortung. :wink:

Mit Vergoldungen habe ich nur soviel Erfahrung, das ich vergoldete Uhren habe.
Bedenke bei einer Vergoldung, dass das Stück dann an Stärke zunimmt.
Ich weiß, das heutzutage eine Vergoldung angalvanisiert wird. Aber da frag besser einen Goldschmied, der kennt sich besser aus.
Viele Grüße

JLC
Bernd

spukisputnik
Beiträge: 59
Registriert: 08.03.2017, 00:47

Re: Meine dritte Mechanische Stenhart Aviation 104-0346

Beitrag von spukisputnik » 06.05.2017, 14:38

Danke dir..

Ich habe halt die verrückte Idee einen diver edel stahl mit einer vergoldeten Lünette zu veredeln.
Wahrscheinlich ist es wirklich das beste zu einen Goldschmied zu gehen.

Grüße

Benutzeravatar
JLC
Beiträge: 2124
Registriert: 01.05.2015, 12:46

Re: Meine dritte Mechanische Stenhart Aviation 104-0346

Beitrag von JLC » 06.05.2017, 15:09

Eine Taucheruhr hat eine drehbare Lünette. Meistens einseitig drehbar. Wenn diese vergoldet wird, dann muss sicherlich vorher etwas abgetragen werden, damit das Einrastensystem später auch funktioniert.

Ein Goldschmied wird Dir da ggf weiter helfen können.

Oder aber, Du kaufst Dir gleich einen Diver in Stahl/Gold.
Viele Grüße

JLC
Bernd

Benutzeravatar
JLC
Beiträge: 2124
Registriert: 01.05.2015, 12:46

Re: Meine dritte Mechanische Stenhart Aviation 104-0346

Beitrag von JLC » 06.05.2017, 15:10

So was zum Beispiel.

Bild
Viele Grüße

JLC
Bernd

spukisputnik
Beiträge: 59
Registriert: 08.03.2017, 00:47

Re: Meine dritte Mechanische Stenhart Aviation 104-0346

Beitrag von spukisputnik » 14.05.2017, 09:28

Mensch über eine Woche nicht hier gewesen.

Danke für den Hinweis gleich eine teilweise goldene/vergoldeter Uhr zu kaufen.
Aber mir schwebt tatsächlich etwas anders vor.
Gerade durch die Steinhart bin ich durch einen Youtube Beitrag der eine vergoldete Ocean one glaube ich vorstellte gekommen.
Und da bin ich auf die Idee gekommen eine Steinhart Ocean one Vintage mit vergoldeter Lünette zu veredeln.

Wobei das gerade wieder in den Hintergrund gerät da ich durch meine suche danach wieder auf andere Sachen gebracht wurde.
Nämlich über davosa diese sogenannten Micro brands wie Helson, H20 - Helberg usw. und da finde ich gibt es fantastische Uhren.
Und interessanterweise haben es mir gerade die größeren Modelle wie zum Beispiel die Helson Shark Diver 45mm oder die helberg ch1 angetan.

Ich finde das gerade total spannend und bin echt gespannt wie meine vierte Mechanische aussehen wird.
Wobei es gerade auch einige quarz uhren gibt die ich toll finde............. Junkers Horizon ,Tissot Quadrado, Bulova Moonwatch

Wie du liest hat es mich total erwischt...... danke dafür.

:D :D :D :D

Benutzeravatar
JLC
Beiträge: 2124
Registriert: 01.05.2015, 12:46

Re: Meine dritte Mechanische Stenhart Aviation 104-0346

Beitrag von JLC » 14.05.2017, 11:30

...aus dieser Sucht kommst Du nicht mehr raus.

"Ich heiße Bernd und bin uhrensüchtig." :wink: :crazy: :angel: :twisted: 8)

Und ja, es gibt sooooo viele schöne Uhren. Da weiß man gar nicht wo man anfangen soll.... :shifty:
Viele Grüße

JLC
Bernd

spukisputnik
Beiträge: 59
Registriert: 08.03.2017, 00:47

Re: Meine dritte Mechanische Stenhart Aviation 104-0346

Beitrag von spukisputnik » 14.05.2017, 11:38

Hülfe

Ich heise Frank und bin auch Uhrensü............

Benutzeravatar
jgobond
Beiträge: 578
Registriert: 08.02.2012, 20:51

Re: Meine dritte Mechanische Stenhart Aviation 104-0346

Beitrag von jgobond » 15.05.2017, 22:45

nu kriegt euch mal wieder ein ihr 2 süssen.... :P

vergoldete uhren sind mehr oder weniger ausnahmslos ludenhobel oder man heißt Rex Brewster ..... :crazy:

Steinhart ist ne tolle Marke. Hab selber zwei. Gute Werke, anständige Gehäuse, Saphirglas...
Auf den 2. Blick sieht man dann natürlich schon die Abstriche: scharfe Kanten, n Tubus der nicht ausklinkt beim Krone rein drehen, ....
Bei den Divern hat man leider nicht so das goldene Händchen beim Design, wobei man das bei Steinhart sicher anders sieht.

Durch das PLV aber eine absolut empfehlenswerte Marke
LG
Manfred

spukisputnik
Beiträge: 59
Registriert: 08.03.2017, 00:47

Re: Meine dritte Mechanische Stenhart Aviation 104-0346

Beitrag von spukisputnik » 18.05.2017, 06:27

Ich finde Ludenhobel

Richtig super, am besten noch mit Strass Steinchen um die Lünette.

Nein darum geht es jetzt gar nicht, sondern um sowas.
Bild

Das ist ja wohl meilenweit von einen Ludenhobel entfernt, und ich finde die Idee toll.
Eine schöne Uhr noch zu veredeln, was für ein diver ob nun steinhart aldi oder lidl ist doch bums.

regards

Benutzeravatar
JLC
Beiträge: 2124
Registriert: 01.05.2015, 12:46

Re: Meine dritte Mechanische Stenhart Aviation 104-0346

Beitrag von JLC » 18.05.2017, 15:34

Tolle Steinhart.
Delma bietet so etwas auch an.

Bild
Viele Grüße

JLC
Bernd

Benutzeravatar
JLC
Beiträge: 2124
Registriert: 01.05.2015, 12:46

Re: Meine dritte Mechanische Stenhart Aviation 104-0346

Beitrag von JLC » 18.05.2017, 15:37

Hier noch einmal ein bißchen besser...

Bild
Viele Grüße

JLC
Bernd

Antworten