Tudor Grantour Lünette verkratzt

hier ist Platz für Fragen, Tricks und erste Hilfe bei technischen Problemen
Antworten
spukisputnik
Beiträge: 59
Registriert: 08.03.2017, 00:47

Tudor Grantour Lünette verkratzt

Beitrag von spukisputnik » 10.04.2017, 21:53

Bin am verzweifeln hier...........

Nagelneue Uhr, bin am Türstock hängen geblieben und habe der lackierten Lünette zwei fette Macken verpasst.
Das alleine wäre irgendwie nicht so schlimm ( na ja) aber irgendwie hat der Lack zwei Sprünge.
Siehe Bild.
Bild
Irgendwie als wäre der Lack an zwei stellen gebrochen, auf dem Bild ist nur der obere Riss zu sehen und Mann sieht es auch nur wenn man das Licht im richtigen Winkel darauf fällt.
Das Problem ist nur der Winkel den man beim auf die Uhr sehen einnimmt passt genau so das mir der Sprung in das Auge springt, wortwörtlich.
Ich habe mich schon damit angefreundet die Lünette tauschen zu lassen.
Vorher frage ich die Profis hier evtl. sieht jemand ja eine Möglichkeit das reparieren zu lassen.

Grüße

Benutzeravatar
jgobond
Beiträge: 578
Registriert: 08.02.2012, 20:51

Re: Tudor Grantour Lünette verkratzt

Beitrag von jgobond » 10.04.2017, 23:03

Guude,
ei wie ärgerlich. Der erste Kratzer ist immer der Schlimmste....
Reparieren? Man kann die Lünette tauschen lassen. Aber vielleicht wartest Du damit noch ein wenig, bis die Türditscher seltener werden.
LG
Manfred

Benutzeravatar
JLC
Beiträge: 2023
Registriert: 01.05.2015, 12:46

Re: Tudor Grantour Lünette verkratzt

Beitrag von JLC » 11.04.2017, 09:17

Moin,
Du hast 2 Möglichkeit.

1. So belassen und damit leben, oder...
2. Lünette wechseln lassen.
Viele Grüße

JLC
Bernd

spukisputnik
Beiträge: 59
Registriert: 08.03.2017, 00:47

Re: Tudor Grantour Lünette verkratzt

Beitrag von spukisputnik » 11.04.2017, 17:20

Ich muss mir das heute noch einmal ansehen.
Glaube nicht das ich damit leben kann.
Fakt ist ich das muss ich reparieren lassen und brauche noch eine stabile Altags uhr die auch mahl einen Schlag abkann.
Anscheinend gibt es von Sinn Uhren mit speziell stabiler Lünette.

Grüße

Benutzeravatar
JLC
Beiträge: 2023
Registriert: 01.05.2015, 12:46

Re: Tudor Grantour Lünette verkratzt

Beitrag von JLC » 11.04.2017, 17:53

Eine totale Kratzfreiheit gibt es nicht.

Selbst in ein Radogehäuse oder Band bekommt man Kratzer.

Ein, mein Tip: Nicht besonders aufpassen. Wenn man übervorsichtig ist, dann passiert es meistens. KRATZER !!!
Einfach normal mit der Uhr umgehen, dann bleibt sie oft kratzfrei.
Viele Grüße

JLC
Bernd

Benutzeravatar
jgobond
Beiträge: 578
Registriert: 08.02.2012, 20:51

Re: Tudor Grantour Lünette verkratzt

Beitrag von jgobond » 11.04.2017, 22:41

die Tegiment-Technik von Sinn ist schon klasse. Wir haben bei einer Führung 2 Gehäuse (eins mit, eins ohne) und nen Schraubendreher in die Hand bekommen und sollten uns austoben. Es war schon ganz schön schwer in die Tegiment-Version auch nur einen Hauch von Kratzer zu bekommen. Sinn macht ne ziemliche Geheimniskrämerei um das Verfahren, dabei ist es recht simpel. Stichwort Kolsterisierung. Dabei wird Kohlenstoff in den Edelstahl des fertigen Gehäuses eingebracht. Im Gegensatz zu anderern Härte-Verfahren ist der Übergang zwischen der ge- und nicht gehärteten Schicht fließend, so daß ein Abplatzen unmöglich ist.
Ein gewisser Nachteil ist, daß dern Stahl danach nicht mehr glänzt, sondern etwas matt daher kommt. Der Bling-Effekt ist weg, was wohl einer der Gründe sein dürfte warum andere Hersteller dieses Verfahren nicht anwenden. Einer Sinn macht das aber nichts, eher im Gegenteil.

Andere Hersteller setzen auf Keramik-Lünetten.

Steinhart hat bei der Ocean 44 die Lünette mit Saphirglas abgedeckt. Das hat aber den Nachteil, daß die Beschriftung nur bei "günstigen" Lichteinfallswinkeln lesbar ist. Leider hat man da an einer Entspiegelung gespart.

LG
Manfred

spukisputnik
Beiträge: 59
Registriert: 08.03.2017, 00:47

Re: Tudor Grantour Lünette verkratzt

Beitrag von spukisputnik » 13.04.2017, 06:59

Danke euch für die vielen Antworten

Interessant ist das ich die steinhart Ocean Titanium auch schon in der Auswahl hatte als Altagsuhr.
Ich habe meine Tudor heute das erste mal wieder an und es stört gar nicht so sehr wie ich erst dachte.
Früher oder später werde ich das machen lassen.
Und da ich ja sammeln will ist es nur eine Frage der Zeit bis eine Sinn ihren Weg zu mir findet.
Und ich finde dieses Matte gibt einer Sinn auch den speziellen Reiz.

Grüße

Benutzeravatar
jgobond
Beiträge: 578
Registriert: 08.02.2012, 20:51

Re: Tudor Grantour Lünette verkratzt

Beitrag von jgobond » 15.04.2017, 16:12

Steinhart ist unangefochtener Meister beim PLV. Da könnten sich andere mal was abgucken. Wollnse aber wohl nich...
Hab 2 Stück: die Ocean 44 für´s Schwimmbad, Gartenarbeit, Autowaschen etc. und die GMT Vintage für Sportereignisse in weitweitweg und für auch so ab und an, wenn ich mal Abwechslung möchte von meiner Sinn.
Beide sind absolut ok und zuverlässig. Das Roletten-Design der Diver ist halt nicht jedermann´s Sache.

Antworten