Seltene Corum-Uhr?

Antworten
Lighty14
Beiträge: 2
Registriert: 19.02.2014, 15:46

Seltene Corum-Uhr?

Beitrag von Lighty14 » 19.02.2014, 16:32

Guten Tag!

Ich habe eine Corum-Uhr geerbt und suchte stundenlang im Internet (chrono24, ebay, ...), um den Wert und überhaupt das Modell herauszufinden.
Die Corum Goldbarren sehen ähnlich aus, aber auch nur ähnlich.

Hier habe ich ein paar Fotos gemacht:
https://secure.flickr.com/photos/amran1 ... 216843873/

Weiß jemand, um was für eine Uhr es sich handelt und was ihr Wert ist?

Vielen Dank schonmal und schönen Gruß

Bubu
Beiträge: 243
Registriert: 31.08.2009, 23:10

Re: Seltene Corum-Uhr?

Beitrag von Bubu » 19.02.2014, 19:23

Auf mich wirkt die Uhr bzw. deren Machart extrem billig - was nicht zu der Marke passt. Die Tatsache, dass Du nichts zu dem Modell findest nährt bei mir der Verdacht, dass es sich um ein Fake handelt. Aber man kann sich täuschen......


Als sichere Quelle bliebe natürlich noch die Anfrage beim Hersteller, der müsste ja wissen, was er so produziert hat:

http://www.corum.ch/site/

Lighty14
Beiträge: 2
Registriert: 19.02.2014, 15:46

Re: Seltene Corum-Uhr?

Beitrag von Lighty14 » 21.02.2014, 14:51

Danke für die Antwort, ich habe mal bei Corum angefragt mit den Bildern und meine Vermutung hat sich bestätigt:
"This model was launched year 1980.
It’s with a quartz movement, ETA 9 ‘’ 959001.
Alltogether our production was 50 pieces.
So this is a very rare product.
Gold weight for the case : 13.5 grs.
The retail price was CHF 3900.- year 1980."

50 Stücke nur! Erstaunlich wie so etwas arbeiten kann.
Kennt sich jemand darin aus, wie teuer eine Reparatur der Batteriekontakte ist? Es scheint der untere Kontakt zu fehlen.
Mir wurde mal 100€ genannt, das erscheint mir irgendwie teuer.

Benutzeravatar
Popol
Beiträge: 16
Registriert: 13.01.2009, 15:06

Re: Seltene Corum-Uhr?

Beitrag von Popol » 19.10.2015, 07:49

Hallo Lighty14!

Stosse eigentlich erst jetzt au deine Anfrage, muss aber nicht zu spät sein da sich um eine Reparatur eines solcher Werkes nicht gerissen wird, zumal die Ersatzteile sehr selten und teuer sind!
Abgesehen von der unfachmännischen Information von Bubu, da es ja auch meistens sehr schwer ist eine Uhr oder dessen Kaliber richtig zu bestimmen, sieht man aber hier sofort dass es sich nicht um eine billige Nachahmung handeln kann, da das Kaliber (Werk) Eta 959.001 (kannst du auch links neben der Schraube bei der Spule lesen) welches da verbaut wurde, sehr teuer war (nur 1,5mm dick) !
So wie ich es sehe fehlt da eigentlich nichts!
Als Batterie diente eine, wenn ich mich recht erinnere, 341 welche mit der + Seite nach unten gelegt wird und dann im dünnen Rand des Werkes liegt und Kontakt macht!
Die obere Bride (Kontaktlamelle) muss zur Kronenseite (im Bilde unten) eine Isolierung haben damit sie nicht mit der Schraube oder Werkplatine in Verbindung kommt!(Kurzschluß)
Sie darf nur zur Elktronikseite Verbindung machen!
Nun müsste dein Ticker laufen, wahrscheinlich 1 Schritt pro Minute!
Tut er das nicht ist die Elektronik im Himmel!
Wenn du nicht klar kommst, ich kann die mit Sicherheit helfen!

Gruß

Popol
Der Wert eines Forums liegt im Antworten der Wissenden und Schweigen der Unwissenden!

Bubu
Beiträge: 243
Registriert: 31.08.2009, 23:10

Re: Seltene Corum-Uhr?

Beitrag von Bubu » 20.10.2015, 01:11

Lighty14 letzte Ameldung 18.04.2014, 19:06 :roll:

Antworten