Hilfestellung zur Kaufverhandlung, wie verhandelt ihr?

Probleme, Fragen oder Anregungen rund um das Thema Uhren für Herren werden hier diskutiert||Hier werden Probleme, Fragen oder Anregungen rund um das Thema Uhren für Herren diskutiert.
Antworten
Watchseeker
Beiträge: 10
Registriert: 03.11.2017, 22:05

Hilfestellung zur Kaufverhandlung, wie verhandelt ihr?

Beitrag von Watchseeker » 24.09.2018, 22:48

Hallo,
viele liebe Grüße an alle, ich freue micht endlich mal nach langer Zeit wieder da zu sein aber das mit einem für mich großen Problem.
Da nicht weiß, wie ich einsteigen soll, frage ich gleich hier direkt.
Es geht mir darum, Argumente für einen Preisnachlass bei dem Kauf einer für mich teuren Uhr an der Hand zu haben.
Der Konzi hat ja des beste an der Hand, die Uhr die ich mir gerne kaufen würde.
Wie verhandelt ihr mit euren Konzi's bei einem Neukauf?
Macht ihr die Uhr schlecht, obwohl ihr die gerne kaufen würdet?
Fragt ihr direkt nach einem Preisnachlass oder schaut ihr euch die Uhr an und kommt dann auf den Preisnachlass?
Gibt es überhaupt einen Abschlag auf den Preis?
Wie verhandelt ihr, ich bin wohl zu direkt und kann das anscheinend nicht gut :-(
Ich habe diese Woche ein Gespräch und da möchte ich natürlich vorbereitet sein.
Es geht um eine Tudor Black Bay GMT und ich möchte natürlich nach Möglichkeit nicht den Listenpreis bezahlen.
Ich bin gespannt auf eure Tipps und Hilfen.
Danke für alle im Voraus, die mir antworten.

Benutzeravatar
JLC
Beiträge: 2057
Registriert: 01.05.2015, 12:46

Re: Hilfestellung zur Kaufverhandlung, wie verhandelt ihr?

Beitrag von JLC » 25.09.2018, 11:57

Hallo,

bei meinem vorletzten Uhrenkauf verlief es wie folgt ab.
Ich rein zum Konzi, wollte eine neue Uhr. War mir aber noch nicht sicher welche Uhr (Modell) es werden sollte, hatte aber schon eine Vorstellung.

Nach der Begrüßung sagte ich das ich eine neue Uhr suche. Entweder eine von Rolex oder Jaeger-LeCoultre. Sportlich soll sie sein und wasserdicht.
Es verging eine Weile, aber lag der Tisch voller Uhren.

Mit der Verkäuferin das jeweilige Pro oder Kontra besprochen.
Zum Beispiel.... die Uhr ist zu fett. Kommt nicht gut am Arm. Nicht mein Style, u.s.w. Aber auch ein ... ja, die ist gut und passt zu mir. Ab in die engere Auswahl.
Zuletzt lagen nur noch 2 Uhren auf dem Tisch. Ich sagte dann: ""So richtig entscheiden kann ich mich Heute nicht. Ich komme Morgen oder Übermorgen wieder. Muss drüber schlafen.""
Sie: " O.K., dann bis die Tage."
Ich. "" Und dann reden wir über den Preis. Ich zahle bar.""
Sie: " Ja, das machen wir so."

2 Tage später war ich wieder vor Ort. Ohne ein Wort zusagen, die beiden lagen wieder auf dem Tisch, sagte die Verkäuferin: "Ich habe mit dem Chef gesprochen und er meinet; egal welche Uhr ich kaufen würde, 10% Nachlass sein gewährt."

Nach erneuten Anlegen der Uhren wurde es diese.....mit 10% Nachlass auf den Neupreis.
JLC DS.jpg
JLC DS.jpg (161.73 KiB) 3489 mal betrachtet
Viele Grüße

JLC
Bernd

Watchseeker
Beiträge: 10
Registriert: 03.11.2017, 22:05

Re: Hilfestellung zur Kaufverhandlung, wie verhandelt ihr?

Beitrag von Watchseeker » 26.09.2018, 22:39

Hallo,
danke hilft mir ja erst einmal schon ein bißchen weiter.
Ich habe mich da eigentlich schon festgelegt.
Meine erste beim Konzi gekaufte Uhr soll eine Tudor Black Bay GMT sein.
Meine Frau und ich haben uns die schon einmal angeschaut und um eine Woche Bedenkzeit gebeten und heute abend dann per Mail den Termin auf nächste Woche Montag gelegt, da haben wir Urlaub, also passt.
Werde aber mit Kreditkarte bezahlen.
Kann ich da auch mit Nachlass rechnen und wenn nicht, sollte ich dann nicht kaufen?
LG und vielen Dank an alle die geantwortet haben

Benutzeravatar
JLC
Beiträge: 2057
Registriert: 01.05.2015, 12:46

Re: Hilfestellung zur Kaufverhandlung, wie verhandelt ihr?

Beitrag von JLC » 27.09.2018, 08:25

Moin,

es kommt immer auf den Konzi selbst an.
Kreditkarten werden zwar genommen, aber nicht so gerne gesehen, weil da Gebühren anfallen.

Bei einem kleineren Konzi kann man mit Preisnachlass rechnen, weil die Umsätze nicht so groß sind. Hier werden Kreidtkarten nicht so gerne angenommen.

Großkonzis, wie Wempe zum Beispiel, wird es schwerer werden einen Nachlass zu bekommen, weil die umsatzstark sind. Dort werden Kreidtkarten gerne genommen.

Egal wo Du nun kaufts, ich würde fragen/sagen: "Die Uhr gefällt mir gut, aber kann man preislich da was machen, auch wenn ich mit Kreditkarte zahle ? "
Anschließend liegt es an Dir, ob Du den dann aufgerufenen Preis annimmst oder nicht.
Viele Grüße

JLC
Bernd

Antworten