Kaufberatung/Uhrenbewertung

Probleme, Fragen oder Anregungen rund um das Thema Uhren für Herren werden hier diskutiert||Hier werden Probleme, Fragen oder Anregungen rund um das Thema Uhren für Herren diskutiert.
Antworten
BrianR
Beiträge: 1
Registriert: 23.11.2016, 16:39

Kaufberatung/Uhrenbewertung

Beitrag von BrianR » 23.11.2016, 17:39

Hi,

ich bin seit ein paar Tagen auf der Suche nach einer Uhr. Ich wollte nicht zu viel Geld ausgeben (max. 200€). Belesen habe ich mich ein bisschen, aber durch ein paar Tage im Internet stöbern wird der Laie nicht zum Profi. Deswegen bräuchte ich mal eure Hilfe =). Ich habe mir ein paar Uhren ausgesucht, bei denen ich mir nicht sicher bin, welche vom Werk / Material wohl sinniger wären. Ich weiß, dass die meisten Uhrenliebhaber auf Automatikuhren schwören, ich habe mich aber dagegen entschieden.

Wichtig ist mir natürlich auch das Preis-Leistungs-Verhältnis. Die Uhr sollte vorzugsweise folgende Merkmale aufweisen:
  • - Saphirglas
  • - Robustes Gehäuse, dass nicht sofort vom Hemd zerkratzt (überspitzt ausgedrückt)
  • - Ein Werk, bei dem ich nicht alle 3 Wochen Zeit (& Datum) immer neu einstellen muss
Meine Auswahl:
Northern Legacy - Ancré II
Styrman & Crew
Boccia 3589-02 Titan
Junkers Bauhaus 6070-2
Skagen Hagen


Alle Uhren gefallen mir optisch sehr gut. Das war in erster Linie das Merkmal, nachdem ich sie ausgesucht habe. Natürlich will ich keine 200€ Uhr einzig und allein für "Modeschmuck" ausgeben. Qualität sollte auch vorhanden sein.

Die Northern Legacy und die Styrman & Crew sehen von dem was drin steckt, für mich als Laien, sehr ähnlich aus. Beide Saphirglas, beide den gleichen Edelstahl für das Gehäuse. Beide haben ein Ronda-Werk verbaut. Sind die qualitativ gleichwertig?

Die Boccia Royce gefällt mir auch sehr gut, ein kleines Plus ist für mich der 42mm Durchmesser und natürlich der Preis von 140€. Das Gehäuse ist aus Titan. Ist das gleichwertig mit Edelstahl? Außerdem konnte ich leider gar nichts zu dem Uhrwerk finden, vielleicht kann mir hier ja einer etwas dazu sagen?

Die Junkers Bauhaus hat ein Ronda 515 drin. Gibt es da große Unterschiede zu den Werken der Northern Legacy under der Styrman & Crew? Außerdem ist Acrylglas verbaut, das wahrscheinlich nicht an Saphirglas herankommt (auf die Kratzbeständigkeit bezogen), oder?

Und ja, die Skagen...
Ist sie wirklich das Geld wert? Optisch gefällt sie mir halt sehr gut. Zum Werk habe ich nur herausgefunden, dass es ein Quartz ist. Welches genau leider nicht. Dann ist das Glas "nur" Mineralglas. Gefühlt liest es sich, als wenn die verbauten Teile genauso gut sind, wie die einer "Billiguhr" von Meller (die derzeit 54€ kostet). Wahrscheinlich bin ich bei den anderen Uhren aufgrund des Preis-Leistungs-Verhältnisses besser beraten.


... Langer Text, viele Uhren, viele Fragen. Vielleicht könnt ihr mir ja helfen. Bin dankbar für jeden Rat =). Nehmt mir die Formatierung nicht übel, kam leider nicht mit den Hyperlinks zurecht. :roll:
Andere Uhren-Vorschläge sind natürlich auch erwünscht. :D

LG
Brian

Benutzeravatar
Arno
Beiträge: 529
Registriert: 15.03.2013, 16:55

Re: Kaufberatung/Uhrenbewertung

Beitrag von Arno » 24.11.2016, 16:24

Hallo Brian,



willkommen im Forum.


Also. Die Junkers 6070-5 (Es gibt auch 6070-2 und andere) ist diejenige die mir im Netz mit einem Verkaufspreis von 199,-- Euro angezeigt wurde.
Deswegen gehe ich davon aus, dieses Modell ist gemeint.
Dieses Modell hat ein Hesalit-Glas. Das ist weder Mineral- noch Saphir- sondern ein Plexiglas. Die Eigenschaft dieses Glastypes ist es extrem leicht
(durchaus durch einen groben Pulli oder einen Hemdärmel) zu verkratzen. Allerdings lassen sich diese Kratzer auch extrem leicht wieder restlos
beseitigen.

Zu den Qualitäten der von dir genannten Uhren/Uhrwerke kann ich nicht besonders viel sagen. Ronda-Werke sind halt schweizer Uhrwerke, auch
wenn sie nicht besonders teuer oder exclusiv sind, sollten sie das tun, wofür sie produziert werden. Wunder sollte man aber keine erwarten.

Was ich aber -auch aus eigener Erfahrung- sagen kann: Schau dich mal bei Seiko um. Sowohl im Automatikbereich als auch im Quartzbereich.
Seiko baut (fast) alle Teile ihrer Uhren und Uhrwerke selbst. Die wissen, was sie tun und sie sind gut und innovativ. Nicht zuletzt baut Seiko
Uhren, die teuerer sind als Rolex (Grand Seiko) ! Die können Uhr !

Ansonsten würde ich einfach sagen, kaufe Dir was dir in erster Linie gefällt. Ansonsten wirst du damit nicht auf Dauer glücklich sein.
Wenn du mehr an Qualität haben möchtest, als die von Dir angegebenen Uhrenmarken bieten, müsstest du vielleicht den einen oder anderen
Euro noch ansparen und das Budget etwas erhöhen......


ich hoffe, das hilft Dir ein wenig die Entscheidung (für diese Uhrenauswahl) noch einmal zu überdenken.



Gruß
Arno :wave:
Die Zeit mag Wunden heilen, aber sie ist eine miserable Kosmetikerin.
-MARK TWAIN-

Antworten