Neu hier und gleich eine Frage ;)

Probleme, Fragen oder Anregungen rund um das Thema Uhren für Herren werden hier diskutiert||Hier werden Probleme, Fragen oder Anregungen rund um das Thema Uhren für Herren diskutiert.
Horst12
Beiträge: 21
Registriert: 12.05.2016, 20:00

Neu hier und gleich eine Frage ;)

Beitrag von Horst12 » 12.05.2016, 20:10

Hallo alle miteinander,

nachdem ich vergeblich versucht habe in Eigenregie eine passende Uhr für mich zu finden, bin ich auf dieses Forum gestoßen.

Ich suche seit geraumer Zeit eine passende Uhr für mich. Richtig gut kenne ich mich nicht aus, die Basics sind mir aber geläufig.

Nun zu meinem Anliegen:
Ich suche eine schöne Uhr mit einem Automatik-Uhrwerk. Das wäre dann auch das erste für mich. Da ich mich langsam in die Welt der Uhren einfinde möchte, sollte es schon was gescheites sein. Was könntet ihr mir für den Anfang empfehlen? Preislich eher im unteren Preissegment (das es für 50€ nicht gibt, ist mir bewusst :? )

Ich habe mal Links von Uhren gesammelt, die mir vom optischen her gut gefallen:

http://www.klingel.de/ProductDisplay?la ... GnlXUAAAAI

http://www.klingel.de/ProductDisplay?la ... F2DikAAAAM

http://www.amazon.de/dp/B01DIXLNRO/ref= ... B01DIXLNRO

http://www.amazon.de/dp/B0060TWXPK/ref= ... B0060TWXPK


Die Uhr darf gerne etwas dunkler sein und muss nicht unbedingt ein Lederarmband haben. Edelstahl würde ich mir wünschen und das auch gerne in schwarz oder grau bzw anthrazit.

Vielleicht hat ja von euch jemand eine Idee.

Vielen Dank schon mal :)

Smilla
Beiträge: 215
Registriert: 06.05.2014, 19:40

Re: Neu hier und gleich eine Frage ;)

Beitrag von Smilla » 13.05.2016, 03:02

Guten Morgen und Willkommen in unserem Forum. Bild

Deine ersten beiden Vorschläge kann ich gut nachvollziehen, da ich selbst eine Jaques Lemans habe.

Diese hier:
JLM1.JPG
Frag mich jetzt bitte nicht warum die Variante mit Metallband günstiger ist. Keinen blassen Schimmer einer Ahnung.
BTW: Die Anordnung der Subdials (die kleinen Zifferblätter) nennt sich Tri-Compax.
Meine hat augenscheinlich nur zwei Subdials (Bi-Compax) doch die Sekunde vom Chrono ist unscheinbar auf der 6-Uhr-Position.
Leider haben alle drei Uhren von JLM (deine beiden Vorschläge und auch meine) einen gravierenden Nachteil:
Da die Sekunde zentral und immer läuft (also nicht zum Chrono gehört) ist das Ablesen der Tachymeterlünette fast nicht möglich.
Wenn die zentrale Sekunde zum Chrono gehören würde, würde sie erst mit Starten des Chronos laufen.
Nach Stoppen des Chronos würde sie genau an der Stelle anhalten und die Geschwindigkeit (Weg-Zeit-Berechnung) anzeigen.
Bestes Beispiel dafür:
Du fährst mit dem Auto.
Zwischen zwei Leitpfählen misst du die Geschwindigkeit.
Erster Leitpfahl = starten vom Chrono.
Zweiter Leitpfahl = stoppen vom Chrono.
Auf der Lünette über dem Sekundenzeiger steht die Geschwindigkeit.
Am besten macht ein Beifahrer die Messung ... sonst könntest du schneller ins Krankenhaus kommen als dir lieb ist. :wink:
BTW: Tachymeterlünette bedeutet, dass der Ring um das Glas (Lünette) das Messen von Geschwindigkeiten (Tachymeter) ermöglicht.

Ketzer-Modus an: Sollte dir meine JLM gefallen können wir uns gerne per PN austauschen. Ketzer-Modus aus.

Deine beiden anderen Vorschläge finde ich zu überladen und deswegen zu unübersichtlich.
Der Tourbillion ist imho kein echter Tourbillion sondern nur eine tourbillionmäßige Darstellung der Unruh.
BTW: Unruh (aka Balancewheel) ist der Motor vom Uhrwerk und ist das "Rad" was hin und her schwingt.
BTW: Das hin und her schwingen der Unruh nennt sich Halbschwingung.
Bei der Yisuya steht es ja sogar im Namen und bei der Yves Camani steht es in der Beschreibung.
Bei der Yves Camani frage ich mich wie die einzelnen "Kronen" bzw. "Drücker" funktionieren.
Ich denke mit einer dieser beiden Uhren tust du dir selbst keinen Gefallen.

Ansonsten wünsche ich dir viel Spaß hier bei/mit uns.

MfG Smilla
tempus fugit amor manet

Benutzeravatar
JLC
Beiträge: 2098
Registriert: 01.05.2015, 12:46

Re: Neu hier und gleich eine Frage ;)

Beitrag von JLC » 13.05.2016, 10:19

Hallo Horst,
mir bitte nicht böse sein, aber ich bin dabei von Kaufvorschlägen Abstand zu nehmen.
Frage mich nach einer Uhr, und ich werde Dir, aus meiner Sicht, mit Rat zur Seite stehen.

Als Tipp von mir. Bevor Du Dir eine Uhr im unteren Preisbereich kaufst, Google mal nach der Blacklist der Uhrmacher.
Dort machen Uhrmacher Hersteller öffentlich die sie nicht sehen wollen oder zur Revi annehmen.
Viele Grüße

JLC
Bernd

Horst12
Beiträge: 21
Registriert: 12.05.2016, 20:00

Re: Neu hier und gleich eine Frage ;)

Beitrag von Horst12 » 15.05.2016, 22:38

Hallo Smilla, hallo JLC,

vielen Dank für eure Antworten.

Horst12
Beiträge: 21
Registriert: 12.05.2016, 20:00

Re: Neu hier und gleich eine Frage ;)

Beitrag von Horst12 » 15.05.2016, 22:39

Smilla hat geschrieben:Guten Morgen und Willkommen in unserem Forum. Bild

Deine ersten beiden Vorschläge kann ich gut nachvollziehen, da ich selbst eine Jaques Lemans habe.

Diese hier:
JLM1.JPG
Frag mich jetzt bitte nicht warum die Variante mit Metallband günstiger ist. Keinen blassen Schimmer einer Ahnung.
BTW: Die Anordnung der Subdials (die kleinen Zifferblätter) nennt sich Tri-Compax.
Meine hat augenscheinlich nur zwei Subdials (Bi-Compax) doch die Sekunde vom Chrono ist unscheinbar auf der 6-Uhr-Position.
Leider haben alle drei Uhren von JLM (deine beiden Vorschläge und auch meine) einen gravierenden Nachteil:
Da die Sekunde zentral und immer läuft (also nicht zum Chrono gehört) ist das Ablesen der Tachymeterlünette fast nicht möglich.
Wenn die zentrale Sekunde zum Chrono gehören würde, würde sie erst mit Starten des Chronos laufen.
Nach Stoppen des Chronos würde sie genau an der Stelle anhalten und die Geschwindigkeit (Weg-Zeit-Berechnung) anzeigen.
Bestes Beispiel dafür:
Du fährst mit dem Auto.
Zwischen zwei Leitpfählen misst du die Geschwindigkeit.
Erster Leitpfahl = starten vom Chrono.
Zweiter Leitpfahl = stoppen vom Chrono.
Auf der Lünette über dem Sekundenzeiger steht die Geschwindigkeit.
Am besten macht ein Beifahrer die Messung ... sonst könntest du schneller ins Krankenhaus kommen als dir lieb ist. :wink:
BTW: Tachymeterlünette bedeutet, dass der Ring um das Glas (Lünette) das Messen von Geschwindigkeiten (Tachymeter) ermöglicht.

Ketzer-Modus an: Sollte dir meine JLM gefallen können wir uns gerne per PN austauschen. Ketzer-Modus aus.

Deine beiden anderen Vorschläge finde ich zu überladen und deswegen zu unübersichtlich.
Der Tourbillion ist imho kein echter Tourbillion sondern nur eine tourbillionmäßige Darstellung der Unruh.
BTW: Unruh (aka Balancewheel) ist der Motor vom Uhrwerk und ist das "Rad" was hin und her schwingt.
BTW: Das hin und her schwingen der Unruh nennt sich Halbschwingung.
Bei der Yisuya steht es ja sogar im Namen und bei der Yves Camani steht es in der Beschreibung.
Bei der Yves Camani frage ich mich wie die einzelnen "Kronen" bzw. "Drücker" funktionieren.
Ich denke mit einer dieser beiden Uhren tust du dir selbst keinen Gefallen.

Ansonsten wünsche ich dir viel Spaß hier bei/mit uns.

MfG Smilla

Vielen Dank, dass du dir die Zeit genommen hast diesen netten Text zu schreiben.

Ist JLM denn generell eine zu empfehlende Marke?

Horst12
Beiträge: 21
Registriert: 12.05.2016, 20:00

Re: Neu hier und gleich eine Frage ;)

Beitrag von Horst12 » 15.05.2016, 22:40

JLC hat geschrieben:Hallo Horst,
mir bitte nicht böse sein, aber ich bin dabei von Kaufvorschlägen Abstand zu nehmen.
Frage mich nach einer Uhr, und ich werde Dir, aus meiner Sicht, mit Rat zur Seite stehen.

Als Tipp von mir. Bevor Du Dir eine Uhr im unteren Preisbereich kaufst, Google mal nach der Blacklist der Uhrmacher.
Dort machen Uhrmacher Hersteller öffentlich die sie nicht sehen wollen oder zur Revi annehmen.


Sehr interessant diese Liste ;)

Smilla
Beiträge: 215
Registriert: 06.05.2014, 19:40

Re: Neu hier und gleich eine Frage ;)

Beitrag von Smilla » 16.05.2016, 04:11

Horst12 hat geschrieben:...
Vielen Dank, dass du dir die Zeit genommen hast diesen netten Text zu schreiben.
Ist JLM denn generell eine zu empfehlende Marke?
Guten Morgen.

Meiner Meinung nach schon (ich persönlich würde JLM mit Fossil und Swatch in die Reihe der Modeuhren stellen).
Jedoch sollte beim Modell darauf geachtet werden, ob es auch den eigenen Ansprüchen oder dem ausgewiesenen Zweck gerecht wird.
Bei meiner JLM hat mich das Design und die Optik angesprochen und zum Kauf bewogen.

Wenn bei dir der Zweck eines Chronos nur grundsätzlich, also nur zum Zeit stoppen a la Stoppuhr, besteht, bist du mit einer JLM gut bedient.
Wenn jedoch der Zweck einer Tachymeterlünette wirklich ge-/benutzt werden soll/will, dann ist JLM nicht die Marke, die du wählen solltest.
Dann bist du z. Bsp. mit einer Seiko Sports oder einer Festina Chrono besser bedient.
Wenn du etwas mehr Euro ausgeben willst (4-stellig), denke ich an Fortis, wobei ich nicht weiß, ob es ein Model mit Tachymeterlünette gibt.

Wenn du nun "Blut geleckt" hast, kommst du an einer etwas längeren (so 6 bis 9 monatigen) Recherche nicht vorbei.
Denn nun solltest du dir erst mal folgende Fragen beantworten (die Reihenfolge der Frage ergibt sich aus sich selbst):
1) Wieviel Geld bin ich bereit für eine Uhr auszugeben? Danach richtet sich alles andere.
1.1) Ist das Geld schon da oder muss es noch angespart werden? Danach richtet sich auch ein wenig die Zeit der Recherche.
2) Was will ich wirklich mit einer Uhr anfangen? Reicht eine schlichte zuverlässige Uhr aus oder soll es eine Tool-Watch sein.
3) Soll die Uhr ein Daily-Rocker sein oder nur zu besonderen Gelegenheiten getragen werden.
4) Bin ich eher bereit mir die Bedienung der Uhr zu erarbeiten oder soll die Uhr einfach aufgezogen werden und gut ist?
5) Welche Art von Uhrwerk (Handaufzug, Automatic, Quartz) soll es sein?
6) Welches Material (Metall, Edelmetall, Werkstoff, Mix) und welche Farbe (Uni-, Bi-Color, Mix) soll die Uhr haben?
6.1) Welche Größe, gemessen am eigenen Handgelenk, soll die Uhr haben (unter 40 mm, 40 - 50 mm, über 50 mm)? Tragekomfort!
7) Gibt es eine bestimmte Marke, die mich anspricht?
Nachdem das alles geklärt ist, kommt das Ausschlussprinzip zur Anwendung (meist mehrere Wochen).
Nun werden verschiedene Geschäfte aufgesucht und alle in Frage kommenden Uhren "anprobiert".
Jetzt sind wohl nur noch so 3 bis 4 Uhren übrig und nun fällt die Entscheidung für eine von denen.
Schlussendlich kommt der Moment der Freude ... die wirklich gewünschte Uhr wird gekauft.

Ich will dich nicht erschrecken, doch ... bei meiner liebsten Lieblingsuhr, eine Breitling B-1 - siehe Bild, hat das fast 5 Jahre gedauert.
BTW: Die B-1 ist eine Tool-Watch, weil sie insgesamt 5 Funktionen und 5 Anzeigearten hat. Ist ihr so nicht anzusehen, gell. :wink:
B-1.JPG
MfG Smilla
tempus fugit amor manet

Knautschi
Beiträge: 1
Registriert: 30.05.2016, 22:47

Re: Neu hier und gleich eine Frage ;)

Beitrag von Knautschi » 30.05.2016, 23:12

Ich habe mir vor ca. 9 Jahren eine Fossil für 150 € gekauft und bin damit sehr zufrieden. Etwas Geld sollte man bei einer Armbanduhr schon in die Handnehmen. Bei richtiger Pflege hast man auch einige Jahre etwas davon.

Das Armband ist aus Edelstahl. Ich habe die Erfahrung gemacht das Leder oder Kunstleder durch schwitzen auf die Kleidung abfärben kann.

Bildgrösse beachten !
Oppa Tictac

Benutzeravatar
JLC
Beiträge: 2098
Registriert: 01.05.2015, 12:46

Re: Neu hier und gleich eine Frage ;)

Beitrag von JLC » 31.05.2016, 08:04

Hallo Horst,
hat sich bei Dir, Uhrenkauf, schon etwas getan ?
Viele Grüße

JLC
Bernd

Horst12
Beiträge: 21
Registriert: 12.05.2016, 20:00

Re: Neu hier und gleich eine Frage ;)

Beitrag von Horst12 » 02.06.2016, 14:21

Hallo, hier bin ich wieder.

Vielen Dank für eure Antworten.

Die Breitling gefällt mir richtig gut, ist aber für den Anfang vielleicht etwas zu viel. ;) Ich bin immer noch auf der Suche nach einer passenden Uhr.

Welche im Moment ganz vorne liegt ist folgende:

http://www.timeshop24.de/swiss-military ... 42-mm.html


Leider gehen die Meinungen da aber auch sehr auseinander. Könnt ihr mir etwas zu dieser Uhr oder dem Hersteller sagen?

Beste Grüße!
Zuletzt geändert von Horst12 am 02.06.2016, 14:24, insgesamt 2-mal geändert.

Horst12
Beiträge: 21
Registriert: 12.05.2016, 20:00

Re: Neu hier und gleich eine Frage ;)

Beitrag von Horst12 » 02.06.2016, 14:23

Smilla, deine Auflistung des "Auswahlverfahrens" klingt sinnvoll.

Wo sucht ihr denn so nach euren Uhren?


Smilla
Beiträge: 215
Registriert: 06.05.2014, 19:40

Re: Neu hier und gleich eine Frage ;)

Beitrag von Smilla » 02.06.2016, 16:52

Hi Horst12.

Mit der Breitling wollte ich auch nur zeigen, wie lange so etwas dauern kann.
Sie kann inzwischen ganz günstig ergattert werden, wobei dir ca. € 1.400,- bis 1.800,- Euro nicht so wirklich günstig vorkommt, gell. :wink:
Sie bietet imho jedoch ein gutes Preis-Leistungsverhältnis und ist imho immer noch eine Einsteigeruhr in den 4stelligen €-Bereich.

Also ich schaue hier, in anderen Foren, bei chrono24, bei eBay, und ab und an auf Flohmärkten.
Je nach dem was mir grade so vorschwebt.

Von den bisher gezeigten Uhren gefällt mir die SWISS MILITARY SM34012.04 CHRONOGRAPH ganz gut.
Ich mag die Tricompax-Anordnung, die Tachymeter-Lünette kann genutzt werden, das Design ist gefällig, und die T-Form
der Chrono-Drücker finde ich chic. Beim Preis würde ich noch versuchen auf € 345,- Euro inkl. Versand zu kommen.
Meine Meinung ist aber nebensächlich ... entscheidend ist was dir gefällt.

Somit TOI TOI TOI bei deiner Suche und ich freue mich jetzt schon auf deinen Vorstellungsbeitrag. :thumbup:

MfG Smilla
tempus fugit amor manet

Horst12
Beiträge: 21
Registriert: 12.05.2016, 20:00

Re: Neu hier und gleich eine Frage ;)

Beitrag von Horst12 » 03.06.2016, 10:13

Wieder einmal vielen Dank für deine nette Antwort.

Kann man denn was zu der Qualität von Swiss Military oder Luminös etwas sagen? Sind ja auch "nur" Quarz-Uhrwerke verbaut. Ist der Preis denn gerechtfertigt? Sind es gute Uhrwerke?

Was mich auch stutzig macht ist, dass Swiss Military Büren auf der schwarzen Liste steht. Hat das etwas mit Hanowa zu tun?

Benutzeravatar
JLC
Beiträge: 2098
Registriert: 01.05.2015, 12:46

Re: Neu hier und gleich eine Frage ;)

Beitrag von JLC » 03.06.2016, 11:35

Hallo Horst,

die Qualität von Swiss Military und Luminös ist gut.
Das dort Quarzwerke verbaut, da machen beide Hersteller keinen Hehl draus. Ist auch nicht weiter schlimm.
Die Werke sind o.k.

Unterschieden werden muss aber Swiss Military (Hanowa ist/war eine Uhrenbezeichnung wie IWC Ingenieur.) und Swiss Military Büren.
Die haben miteinander nicht zu tun.

Swiss Military Büren:
SUE Versand GmbH
Kontorhaus Hammaburg · Spaldingstraße 210
20097 Hamburg

...und Swiss Military:
CHRONO AG
CH-4502 Solothurn
Switzerland



Sind die aufgerufene Preise gerechtfertigt ? Das wird von Dir entschieden. Kaufen oder nicht....

Meine persönliche Meinung.
1. LUMINOX XL.1922 ATACAMA FIELD DAY DATE 1920 SERIE 45MM 200M für gute € 550,00.....zu teuer. Dafür bekomme ich zum Beispiel eine Steinhart mit ETA-Automatik-Werk.

2. Swiss Military Hanowa Arrow 06-4224.13.007 10 ATM 47 mm für € 250,00.....ja, das geht schon.

3. Swiss Military SM34012.04 Chronograph für gute € 400,00........ja/nein. Ist grenzwertig, denn für das Geld bekomme ich ich eine bessere wiederum mit ETA-werk.
Zuletzt geändert von JLC am 03.06.2016, 14:57, insgesamt 1-mal geändert.
Viele Grüße

JLC
Bernd

Antworten