Aeromatic 1912 ???

Probleme, Fragen oder Anregungen rund um das Thema Uhren für Herren werden hier diskutiert||Hier werden Probleme, Fragen oder Anregungen rund um das Thema Uhren für Herren diskutiert.
Antworten
Weisswasser
Beiträge: 1
Registriert: 04.09.2007, 22:54

Aeromatic 1912 ???

Beitrag von Weisswasser » 04.09.2007, 23:03

Hallo liebe Uhrenfreunde,
habe neulich beim grossen Online-Auktionshaus Uhren der Marke 'Aeromatic 1912' gefunden.Die meisten gefielen mir optisch sehr gut.
Etwas stutzig machen mich nur die gravierenden Preisunterschiede von ca. 90€ - ca. 17000€.
Weiss jemand was genaueres über diese "Uhrenmanufaktur",oder handelt es sich um vielfach genannten "China-Schrott"?
War auch auf der HP von 'Aeromatic 1912' und muss sagen es sah eigentlich recht seriös aus.
Im vorraus Vielen Dank...
Gruss Weisswasser...

thaihartl
Beiträge: 18
Registriert: 08.03.2007, 13:22
Wohnort: 85276 Pfaffenhofen / Ilm

Beitrag von thaihartl » 14.09.2007, 12:05

Hallo Weisswasser,
laut meiner Auskunft hat die Firma Ihren Sitz in Frankfurt. Selbst habe ich
2 Quarz- und 1 Automatik. Verarbeitung und Materialien tadelos. Laufverhalten einwandfrei. Die Firma ist als absolut seriös einzustufen.
China Schrott = Fehlanzeige!

Gruß Thaihartl

lala
Beiträge: 3
Registriert: 19.09.2007, 12:56
Wohnort: Bayern

Beitrag von lala » 19.09.2007, 13:18

Die Uhren werden alle in China gefertigt sonst wären die Preise nicht realistisch oder schon mal einen Tourbillon für 300€ gesehen.Wenn du auf Millionsmart.com gehst dann wirst du sehr schnell fündig.Ob die Uhren jetzt schrott sind oder nicht das kann ich nicht beurteilen weil ich mir nie so eine Uhr kaufen würde.Aber der geschmack ist zu verschieden :D

thaihartl
Beiträge: 18
Registriert: 08.03.2007, 13:22
Wohnort: 85276 Pfaffenhofen / Ilm

Beitrag von thaihartl » 25.09.2007, 12:36

Hallo lala,
bitte vorerst informieren und dann etwas schreiben. Falls Du wissen
möchtest wo die Aeromatic bzw. Tauchmeister Uhren hergestellt werden,
kontaktiere zuerst einmal Hr. Umbeer unter products@umbeer.de.
Auch interessant http://www.umbeer.de/marketing/topsellers07. Nach Prüfung
Deiner Chinahomepage, habe ich nicht eine Uhr gefunden, die von Aeromatic oder Tauchmeister angeboten wird. Und was die Tourbillon#
betrifft, hoffe ich, daß Du eine Flying Tourbillon bemeint hast. Habe eine für ca. 250.-€ aus Thailand. Läut wie der Teufel, und das schon seit 5 Jahren. :lol:

Gruß Thaihartl

ich
Beiträge: 1
Registriert: 09.10.2007, 14:08

Beitrag von ich » 09.10.2007, 14:09

Wie spät is es????

Joe_Martini
Beiträge: 1
Registriert: 27.12.2007, 11:08

Beitrag von Joe_Martini » 27.12.2007, 11:16

thaihartl hat geschrieben:Hallo Weisswasser,
laut meiner Auskunft hat die Firma Ihren Sitz in Frankfurt. Selbst habe ich
2 Quarz- und 1 Automatik. Verarbeitung und Materialien tadelos. Laufverhalten einwandfrei. Die Firma ist als absolut seriös einzustufen.
China Schrott = Fehlanzeige!

Gruß Thaihartl
Wollte hier nur kurz meine Erfahrungen mit dieser Firma mitteilen:

Die Automatik-Version einer Taucheruhr ging fast 20 sec. pro Tag vor. Darum habe ich beim Hersteller angefragt, ob sie die Uhr vernünftig regulieren können, denn das Werk, ein Miyota 8215 ist durchaus zu einer erheblich größeren Präzision fähig. Hier die Antwort auf meine Anfrage:

Sehr geehrter Herr Martini,

besten dank für Ihre mail!

Unsere Nachforschung ergab, das Sie eine Uhr mit mechanischem
Automatikwerk in unserem Hause erworben haben!
Die Uhr wird durch die Bewegung des innenliegenden Rotors oder durch
Handaufzug an der Krone
(Krone 30-40 mal im Uhrzeigersinn drehen) angetrieben , und besitzt
keine Batterie!

Die Genauigkeit bei mechanischen Werken steht in starker Abhängigkeit
der verschiedensten Komponeten wie z. B.
"Bewegungsablauf des Trägers, Temperaturdifferenz und andere
Umgebungsvariablen"!

Da wir als Hersteller keinerlei Einfluss auf dies Themen besitzen
grenzen wir unsere Abweichungszulässigkeiten
für jede Werkserie ein und legen schon vor Auslieferung fest was
zulässig ist!

Gangabweichungen von 30-60 Sec. pro Tag liegen in dieser
Preisklasse/Uhrenserie in der allgemein üblichen Gangtoleranz
aller Hersteller und unterliegen nicht den allg. gültigen
Garantiebedingungen unseres Hauses!

Wir hoffen auf Ihr Verständnis und verbleiben,


Mit freundlichen Grüßen.
Aeromatic 1912
Serviceleitung Deutschland

Ich denke diese Antwort spricht für sich! :twisted:

Also wenn für Dich eine Gangtoleranz von 1 Min/Tag in akzeptabel ist, bist Du bei diesem Hersteller an der richtigen Adresse.... :evil:

Und kriegst sogar noch eine kostenlose Belehrung über den Unterschied von Quarz- und mechanischen Uhren dazu... was will man mehr?
Grüße Joe

chromax
Beiträge: 1
Registriert: 12.11.2014, 22:21

Re: Aeromatic 1912 ???

Beitrag von chromax » 12.11.2014, 22:27

Hat jemand ähnliche Ungenauigkeiten festgestellt?

Hab die Defender Automatic und würde sie gerne behalten. Aber eine min pro Tag wäre mir zu krass, daher beobachte ich das mal innerhalb meines Rückgaberechts. Das Miyota 8215 hat im Netz recht gute Rezensionen.

Benutzeravatar
HaPe
Beiträge: 519
Registriert: 26.03.2014, 11:30
Wohnort: In Bayern

Re: Aeromatic 1912 ???

Beitrag von HaPe » 13.11.2014, 07:31

Wegen der großen Abweichung der Ganggenauigkeit:

Wenn's der Hersteller nicht machen will schon mal dran gedacht zu einem guten Uhrmacher zu gehen und die Uhr dort regulieren zu lassen?
OK, kost' auch ein paar Euro aber wenn man(n) die Uhr eigentlich behalten will..............
Ich bin Mitglied von PETA:
People eating tasty animals

Benutzeravatar
jgobond
Beiträge: 578
Registriert: 08.02.2012, 20:51

Re: Aeromatic 1912 ???

Beitrag von jgobond » 13.11.2014, 07:56

Guude,
da halt ich mal nicht so viel von.
Mag sein, daß sich die Uhr noch besser einregulieren läßt. Aber wie lange hält das dann? n halbes Jahr? und dann wieder hin? Bei einem Eta mag das vielleicht Sinn machen, aber solch günstige Werke sind einfach nicht auf Präzision gebaut. Und billig ist das auch nicht gerade. Gut möglich, wenn nicht gar wahrscheinlich, daß Uhrmacher sowas ablehnen um sich nicht den Ruf zu ruinieren.
Dann besser gleich mehr Geld in die Hand nehmen und beispielsweise ne Seiko kaufen.
Aber am einkauf sparen und dann weinend zum Uhrmacher laufen ist eigentlich quatsch.
In der Preisklasse würde ich zu einer Quarz raten, wobei auch Quarzwerke in dieser Preisklasse nicht immer Ganggenauigkeitswunder sind....
LG
Manfred

jcgjcg
Beiträge: 1
Registriert: 11.06.2019, 21:58
Wohnort: bei Fürstenfeldbruck

Re: Aeromatic 1912 ???

Beitrag von jcgjcg » 12.06.2019, 00:12

Servus beinand,
habe mir letzte Woche eine Tauchmeister T0311M mit 24Std.Anzeige gekauft auf der Schachtel steht auch Aeromatic 1912...
Optisch steht die Uhr meiner Seiko 5 Sports Automatik Land Shark (Atlas) HSKZ211K1 in punkto Verarbeitungsqualität nicht nach. Lediglich der Verschluß
des Bandes das etwas länger hätte sein können, wirkt nicht ganz so wertig, - dafür hat es aber eine Taucherverlängerung (Ausklappbare Verlängerung für Neoprenanzug). Das Werk hat einen optisch ansprechenden Zierschliff. Die Seiko nicht!
Die Uhr ging ca. 20 sek. vor. - Das war mir zu viel, also habe ich den Deckel abgeschraubt und selbst Justiert. Werkzeug: Uhrenschlüßel oder Spitzzange
und eine Starke Stopfnadel. Vorteil des selber machens, die Uhr bleibt am Handgelenk und wird auf meine Gepflogenheiten justiert. Dauer ein Paar Tage,
wenn man kein Glückspilz ist. Der Eingriff selbst Dauert nur Minuten dann folgt die Kontrolle und gegebenenfalls eine Nachkorrektur.
Um den Gummi der Dichtung zu schonen hilft etwas Fett (Sanitärfett) das den Gummi nicht quellen läßt. - Vaseline geht nicht!
Die Seiko 5 war die Ablösung meine alten Orient King Diver, einer sehr guten Taucheruhr deren Plexiglas nach über 40 Jahren rissig und damit undicht wurde. Irgendwie konnte Sie meiner Orient nicht das Wasser reichen. Jetzt nach der ersten Revision läuft sie die ersten 2 Wochen sehr genau und läuft dann jetzt schon das 2-te mal 20 und mehr sek. am Tag nach... - Momentan beim Uhrenhändler oder schon jetzt zum 3-ten mal bei Seiko, - da heißt es abwarten und Tee Trinken....
Nachdem jetzt die Tauchmeister richtig laüft, kommt die Wasserdichtheitsprüfung....
Ansonsten habe ich bisher noch mit Solaruhren, von Citicen und Casio, gute erfahrungen gemacht.
Viele Grüße
Christo

Antworten