IWC Uhr

Qualität aus der Schweiz. Oder nicht? Diese Diskussion findet hier statt.
Karola
Beiträge: 3
Registriert: 18.01.2009, 19:02

IWC Uhr

Beitrag von Karola » 18.01.2009, 19:08

Hallo,
ich habe eine IWC Herrenuhr geerbt.
Das Gehäuse ist in Gold,nun meine Frage,sind alle IWC Uhren aus Gold oder kann es auch vergoldet sein.
Ich müßte die Uhr wahrscheinlich öffnen um genaueres zu erfahren,ich habe aber Angst ,dass ich etwas kaputt machen könnte.
Vielleicht könnt Ihr mir weiter helfen.
Lieben Gruß Karola

Uhrmacherazubi_J_
Beiträge: 262
Registriert: 04.12.2008, 23:10
Kontaktdaten:

Beitrag von Uhrmacherazubi_J_ » 19.01.2009, 03:25

hallo,
nein es sind nicht alle iwc uhren aus gold.

gibt es eine möglichkeit ein foto von deiner uhr einzustellen?

schau mal auf den gehäuseboden. bei den meisten uhren sind da stempel drinne, der den goldgehalt hergibt.
Uhrmacher sind ein eigenes Volk, und die meisten Ticken nicht richtig ^^

Karola
Beiträge: 3
Registriert: 18.01.2009, 19:02

Beitrag von Karola » 19.01.2009, 15:54

Hier mal ein Foto von der Uhr.
Ich war heute beim Uhrmacher der meint die Uhr ist aus Gold,er hat sich aber nicht getraut sie zu öffnen,weil er keine Erfahrungen mit IWC Uhren hat.
Bild

Uhrmacherazubi_J_
Beiträge: 262
Registriert: 04.12.2008, 23:10
Kontaktdaten:

Beitrag von Uhrmacherazubi_J_ » 19.01.2009, 18:33

na dann hast du deine antwort ja. glückwunsch zur uhr :P
Uhrmacher sind ein eigenes Volk, und die meisten Ticken nicht richtig ^^

Benutzeravatar
Maja
Beiträge: 1793
Registriert: 04.06.2007, 19:49
Wohnort: Pforzheim

Beitrag von Maja » 19.01.2009, 18:50

@Karola...

Herzlich Willkommen Hier im Forum...

denn Uhrmacher, kann ich verstehen.
Ich hätte auch etwas "Respekt" davor,
eine "ältere goldene Vintage-Markenuhr"
zu öffnen (und anschließend zu schliessen :shock: )

GRUSS MAJA
PS: wie @Uhrmacherazubi...schon erwähnt hat...
...der Stempel müsste "Außen" (Gehäuseboden) zu sehen sein...

Karola
Beiträge: 3
Registriert: 18.01.2009, 19:02

Beitrag von Karola » 19.01.2009, 19:45

@ Maja
der Stempel sitzt im inneren der Uhr,deshalb war ich beim Uhrmacher.
Ich muß einen IWC Händler aufsuchen,der mir die Seriennummer etc. sagt damit ich weiß ,was es für ein Modell ist.
Ich habe nicht gewusst,dass die Uhr so wertvoll ist. :oops:

Lieben gruß
Karola

Uhrmacherazubi_J_
Beiträge: 262
Registriert: 04.12.2008, 23:10
Kontaktdaten:

Beitrag von Uhrmacherazubi_J_ » 19.01.2009, 21:33

den goldwert kannste dir auch bei einem goldschmied prüfen lassen.
der würde aber einen kleinen teil des gehäuses abschleifen, der für das prüfverfahren notwendig ist.

wäre also eher die letzte wahl würd ich sagen.

erfahrungsmäßig würd ich aber mal schätzen, dass es sich wohl um 585gold halten wird.


wie gesagt, ist eine schätzung
Uhrmacher sind ein eigenes Volk, und die meisten Ticken nicht richtig ^^

louis
Beiträge: 13
Registriert: 09.03.2009, 13:12

Beitrag von louis » 12.03.2009, 00:32

Was ist das für ein Uhrmacher, der sich nicht traut eine Uhr aufzumachen, nur weil es eine IWC ist ??? Den solltest Du schnellstens austauschen ! Ich würde die Uhr aber auch nicht gleich nach Schaffhausen schicken, danach bist Du wahrscheinlich arm.

louis

Uhrmacherazubi_J_
Beiträge: 262
Registriert: 04.12.2008, 23:10
Kontaktdaten:

Beitrag von Uhrmacherazubi_J_ » 12.03.2009, 00:45

naja, falls der uhrmacher dabei etwas beschädigt, haftet er ja für den schaden. kann es also verstehen wenn er eine teure (wie maja sagt) markenuhr nicht anfassen will.
er weiß ja das man die einschicken kann und für ihn wäre der schaden zu hoch.
ps
viele uhrmacher schicken die uhren auch direkt weg und lassen die nicht von dem hausinternen uhrmacher bearbeiten
Uhrmacher sind ein eigenes Volk, und die meisten Ticken nicht richtig ^^

louis
Beiträge: 13
Registriert: 09.03.2009, 13:12

Beitrag von louis » 12.03.2009, 10:10

Uhrmacherazubi_J_ hat geschrieben:naja, falls der uhrmacher dabei etwas beschädigt, haftet er ja für den schaden. kann es also verstehen wenn er eine teure (wie maja sagt) markenuhr nicht anfassen will.
er weiß ja das man die einschicken kann und für ihn wäre der schaden zu hoch.
ps
viele uhrmacher schicken die uhren auch direkt weg und lassen die nicht von dem hausinternen uhrmacher bearbeiten
Also, wenn er eine Uhr ohne zu beschädigen nicht öffnen kann, hat er den falschen Beruf. Ausgenommen man braucht ein Spezialwerkzeug, was bei alten IWCs nicht nötig ist. Daher nochmal mein Tipp: Einen richtigen Uhrmacher suchen.
Wo lebt Karola denn, vielleicht kenne ich einen in ihrer Nähe.
louis

Benutzeravatar
Luhmichel
Beiträge: 419
Registriert: 05.07.2008, 17:33

Beitrag von Luhmichel » 13.03.2009, 20:19

:lol: :lol: :lol:

louis hat da recht, ausserdem glaub ich die ganze Geschichte gar nicht :lol: :lol: :mrgreen:
Grüße

louis
Beiträge: 13
Registriert: 09.03.2009, 13:12

Beitrag von louis » 14.03.2009, 01:04

Karola hat geschrieben:@ Maja
der Stempel sitzt im inneren der Uhr,deshalb war ich beim Uhrmacher.
Ich muß einen IWC Händler aufsuchen,der mir die Seriennummer etc. sagt damit ich weiß ,was es für ein Modell ist.
Ich habe nicht gewusst,dass die Uhr so wertvoll ist. :oops:

Lieben gruß
Karola
Eine Serien# steht meist aussen zwischen den Anstössen. Dazu muss das "schöne" Flexband runter.

louis

kleinerzeiger
Beiträge: 133
Registriert: 18.06.2009, 20:57
Wohnort: Düsseldorf

Beitrag von kleinerzeiger » 30.06.2009, 20:32

Schöne IWC, egal ob vergoldet oder aus Gold.

Die Uhr würde ich zu einem Konzi bringen und einen Kostenvoranschlag für die Revision machen lassen.
Die meisten Uhrmacher bieten dir 2 Möglichkeiten an:
1. In eigener Werkstatt zu machen (falls nötige Ersatzteile vorhanden!)
2. Einschicken nach IWC

Ein Lederband würde die Uhr wesentlich aufwerten.
Dieses, räusper...Band schnell wegwerfen.

Kleinerzeiger :)

Benutzeravatar
marfil
Beiträge: 55
Registriert: 10.07.2009, 19:03
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re:

Beitrag von marfil » 08.01.2010, 23:05

Karola hat geschrieben:@ Maja

Ich habe nicht gewusst,dass die Uhr so wertvoll ist. :oops:

Lieben gruß
Karola
Hallo Karola,

mach Dir keine übertriebenen Hoffnungen.
Wesentlich ist bei Vintage-Uhren ein "neuwertiger" Zustand, der vermutlich nicht gegeben ist.

Einen Überblick über Uhren diverser Hersteller kannst Du Dir vorerst mal hier verschaffen:
http://www.chrono24.com/de/search/index ... ERIAL_ID=3
www.zeiteisen.at
Die Seite für den Uhrenfreak

Benutzeravatar
oppa tictac
Beiträge: 628
Registriert: 24.02.2007, 07:26
Wohnort: Hannover
Kontaktdaten:

Re: IWC Uhr

Beitrag von oppa tictac » 09.01.2010, 07:35

und wieder ´ne Leiche ausgegraben :D
gruss mike

Antworten