Promaster Professional Diver 1000m "Autozilla"

Antworten
Benutzeravatar
casuma
Beiträge: 3
Registriert: 21.12.2009, 23:49

Promaster Professional Diver 1000m "Autozilla"

Beitrag von casuma » 07.04.2010, 20:22

Hallo, ich bin der Neue hier und fange gleich mit Problemen an!

Meine gute Uhr bleibt einfach stehen! Am Anfang dachte ich, daß ich mich nicht genug bewegt habe :D
Das Problem tauchte immer öfter auf und die Zeiger bleiben auch zu unterschiedlichen Zeiten stehen.
Seit dem Wochenende bekomme ich sie nicht mehr zum laufen. Da klopfe ich ans Gehäuse und sie läuft 3 bis 4 Sekunden.
Auf Garantie kann ich da nichts machen, weil ich sie über "Creationwatches" Singapur gekauft habe (erstes und letztes mal :crazy: )
Spielt auch keine Rolle, ich liebe diese Uhr und sie soll wieder laufen. Habe im Uhrforum schlimme Geschichten vom Citizen Service gehört-
Verkratzte Gehäuse und Kronen mit schiefem Gewinde.
Gibts denn da einen guten Uhrmacher, wohin ich die Uhr schicken kann?
Das Myota 8203B koste ja auch kein Vermögen, man könnte ja auch ein Neues verbauen, dann könnte man ja sogar eins mit deutschen Wochentagen nehmen.
Könnt ihr mir vielleicht ein paar Tipps geben? Das wäre sehr nett.

Benutzeravatar
Luhmichel
Beiträge: 419
Registriert: 05.07.2008, 17:33

Re: Promaster Professional Diver 1000m "Autozilla"

Beitrag von Luhmichel » 09.04.2010, 08:53

Ich habe meine Citizen auch schon beim ServiceCenter gehabt, bin sehr zufrieden. :thumbup:

Wie soll man nen Uhrmacher empfehlen wenn man nicht weiß woher der einzene Member kommt. :(

Sonst empfehle ich ein Uhrmacher aufzusuchen der sehr gut arbeitet, bestenfalls auch noch Citizen Händler ist und mit ihm absprechen das er die Uhr "richten" soll, nicht das SC

Was die Schraubenköpfe an geht, ich geh da auch nur mit nem Schraubenzieher ran dann bleiben nun mal Spuren, ist ne Toolwatch, soll man mit Seidenpapier oder mit Tesa abkleben?
Ist keine Patek. :wave:
Grüße

Benutzeravatar
casuma
Beiträge: 3
Registriert: 21.12.2009, 23:49

Re: Promaster Professional Diver 1000m "Autozilla"

Beitrag von casuma » 09.04.2010, 20:44

Ja, du hast Recht!
Wenn die Uhr keine Kratzer bekommen soll, gehört sie in die Vitrine und da ist meine fehl am Platze. Sie wird stänig getragen.
Ich habe sie gestern zu Citizen geschickt und schon heute eine Eingangsbestätigung bekommen. Telefoniert habe ich auch schon mit denen. Sehr freundlich!
Ach so! Ein Garantiestempel war auch in meinem Handbuch :wtf:
Bin mal gespannt, was da heraus kommt

Benutzeravatar
Luhmichel
Beiträge: 419
Registriert: 05.07.2008, 17:33

Re: Promaster Professional Diver 1000m "Autozilla"

Beitrag von Luhmichel » 09.04.2010, 20:51

Is doch klasse mit der Garantie :thumbup: besser kanns ned sein.
Grüße

Benutzeravatar
casuma
Beiträge: 3
Registriert: 21.12.2009, 23:49

Re: Promaster Professional Diver 1000m "Autozilla"

Beitrag von casuma » 09.04.2010, 23:54

ja, ich freue mich auch und kanns kaum erwarten sie wieder am Arm zu haben.
Wir hatten zuletzt eine Wristtime von nahezu 95% 8)

Antworten