Uhrzeit.org Blog

Tonneau und Co: Uhrengehäuse mal anders

Karo
von Karo

Es muss nicht immer rund sein, zumindest nicht, wenn es um die Form von Uhrengehäusen geht. Schaut man sich die aktuellen Kollektionen genauer an, wird man schnell feststellen, dass eckige Formen mit leichten Rundungen und die sogenannten Tonneau-Gehäuse wieder vermehrt Einzug an den Handgelenken halten. Tonneau ist der Fachbegriff, das Wort stammt aus dem Französischen und bedeutet „Fass“, an das diese Uhrenform rein optisch erinnert.

In diesem Frühjahr bekommt dieses Uhrendesign neuen Aufschwung und führt unsere Trendcharts ganz weit oben an. Ein bisschen Retro-Style gepaart mit extravaganten Details am Armband oder Zifferblatt sorgen für einen unverwechselbaren Look. Die angesagten Zeitmesser kommen in ganz unterschiedlichen Aufmachungen daher: Lederarmbänder, Edelstahlgehäuse oder Kettenglieder bedienen die unterschiedlichsten Geschmäcker. Wer es gern klassisch mag wird bei Boss, Joop und Emporio Armani fündig. Etwas extravaganter geht es bei Hamilton und Calvin Klein zur Sache. Aber auch Nixon, Casio und Skagen springen auf den Trendzug auf und bieten stylische Uhren mit eckigen Gehäusen.