Uhrzeit.org Blog

Die Outdoor Alleskönner: Die neuen Smartwatches

Karo
von Karo

Um für ein Outdoor-Abenteuer bestens gewappnet zu sein, braucht man nicht nur die richtige Bekleidung, sondern auch die ideale technische Ausstattung. Mit Outdoor-Smartwatches können auch die schwierigsten Gelände auf dem Land, dem Wasser oder in den Bergen problemlos gemeistert werden. Ohne sie kann es schwer sein, auf der richtigen Strecke zu bleiben und sich auf die Wetterbedingungen einzustellen, wenn ihr mal länger unterwegs seid. Sehr vorteilhaft ist, dass man sie praktisch am Handgelenk immer dabei und schnell im Blick hat und sich keine Sorgen machen muss, dass sie verloren gehen könnte.

Welche Smartwatches nun für die Wanderer, Bergsteiger, Wassersportler und Liebhaber der freien Natur am besten geeignet sind, haben wir euch hier zusammengestellt.

 

 

CasioBVlog

 

Casio – Smart Outdoor Watch 
Besonders geeignet für:  Wanderer & Liebhaber der freien Natur
Technische Ausstattung

Die Casio Smart Outdoor Watch ist vor allem für Wanderabenteurer und Naturliebende geeignet, die viel Wert auf Funktionalität legen. Sie ist sehr robust und besitzt ein Dual-Layer-Display. Dieses System besteht aus einem Monochrom- und einem Farb-LCD-Display. So kann die Smartwatch auf einen stromsparenden Zeitmesser-Modus eingeschaltet werden und die Zeitdaten in Schwarz-Weiß anzeigen, solange die Apps nicht verwendet werden. Gesteuert wird das Display über die Drücker am Gehäuserand, somit besitzt sie kein Touch-Display. Um auch gegen Wasser geschützt zu sein, sorgt eine Wasserdichtigkeit-Zertifizierung von 5 ATM dafür, dass die Uhr auch mit Wasser in Berührung kommen darf. Im Smartwatch-Modus hält der Akku 1-2 Tage.
Konnektivität
Die Smart Outdoor Watch von Casio ist mit Android Wear als Betriebssystem ausgestattet und lässt sich mit Android oder Apple Smartphones per Bluetooth 4.1 oder Wlan verbinden. Auf dem Android Smartphone muss jedoch mindestens Android mit der Version 4.3 laufen, während für iOS gilt, dass iOS 8.2 installiert sein muss und man mindestens ein iPhone 5 oder höher verwenden muss.
Funktionen
Für eine zuverlässige Outdoor Watch von Casio gehört es eine Menge Sensoren in die Smartwatch zu integrieren.  Mit dem Druck-Sensor kann der Luftdruck und die Höhe gemessen werden. Ein weiterer ist der Bewegungssensor und Gyrometer. Um in die richtige Richtung zu wanden, wurde ein magnetischer Kompass in die Smartwatch verbaut. Wie die meisten Smartwatches zeichnet auch die Casio eure Aktivität auf und wird für euch ausgewertet. Viele Wetterunktionen, die für eine Wanderung außerdem wichtig sind und eingebaut wurden sind die Anzeige des Sonnenaufgangs und –untergangs, um rechtzeitig in der Herberge anzukommen, die Echtzeitanzeige von Regen- und Schneefällen und die Anzeige der lokalen Wetterlage. Für Wanderungen am Meer entlang gibt es die Gezeitengrafik, damit man nicht von der Flut überrascht wird.
Design
Zu guter Letzt betrachten wir das Design der Casio WSD-F10. Die Smartwatch gibt es bei uns in zwei verschiedenen Farben: Orange und Schwarz. Sie ist alles Andere als ein zartes Modell, denn die Außenmaße des Gehäuses misst ca. 61,7mm × 56,4mm × 15,7mm (H×B×T). Jedoch wiegt sie dazu vergleichsweise wenig: nur 93 Gramm. Für einen angenehmen Tragekomfort über längere Zeit sorgt außerdem das Urethan-Kunststoff Armband, welches sehr anpassungsfähig ist. Um die Uhr auch mit Handschuhen bedienen zu können, verfügen die großen Bedienknöpfe eine Anti-Rutsch-Beschichtung.

Vorteile

 

Nachteile
Hilfreiche Outdoor Funktionen
(Luftdruck- & Höhenmesser, Kompass, Gezeitenanzeige,…)
 Geringer Funktionsumfang mit Apple Smartphones
Robustes Gehäuse   Kein Touch-Display
Dual-LCD-Display   Hoher Preis
Beliebte Android Wear Funktionen   Kein GPS
Bedienung auch mit Handschuhen   Für schmalere Handgelenke etwas zu groß
Längere Akkulaufzeit

 

Vorteile

 

Nachteile
Vielfältige Funktionen für (fast) alle Sportarten (Wandern, Bergsteigen, Schwimmen, Angeln, Golfen, Ski …)  Wenige Indoor-Trainings/-Funktionen verfügbar
Akku bis 2 Wochen (Smartwatch-Modus) Kein Touch-Display
Robustes Gehäuse Hoher Preis
GPS-Empfang Für schmalere Handgelenke etwas groß
Bis 100 Meter wasserdicht
Bedienung auch mit Handschuhen

 

GarminBlogFel

Garmin – Fenix 3 Sapphire HR 
Besonders geeignet für:  Multisportler (Wanderer, Bergsteiger, Wassersportler, Radfahrer, Triathleten, …)
Technische Ausstattung
Die Garmin Fenix 3 Sapphire HR ist ein echtes Allround-Talent, denn sie lässt sich bei allen Outdoor-Aktivitäten durch verschiedene Benutzerprofile hervorragend einsetzen. Die vielfältigen und hochwertigen Eigenschaften zeigen sich in allen Bereichen. Die Fenix 3 verfügt über ein Chroma-Farbdisplay, sowie über ein Negativ-LCD, sodass auch bei Sonneneinstrahlung alles perfekt abgelesen werden kann. Das Display lässt sich wie die Casio WSD-F10 nicht über einen Touchscreen steuern, sonder über die Drücker am Gehäuserand. Sie ist jedoch GPS-fähig und kann so als zuverlässiger Begleiter punkten. Im UltraTrac-Modus beträgt die Akkulaufzeit bis zu 40 Stunden, 16 Stunden im GPS-Modus und bis zu 2 Wochen im Smartwatch-Uhrmodus. Die Wasserdichtigkeit beträgt bei dieser Uhr 10 ATM was dem Wasserdruck in einer Tiefe von 100 Metern entspricht. Schwimmen ist also möglich mit der Uhr.
Konnektivität
Die Armbanduhr ist per Bluetooth mit Android, IOS oder Windows Mobile Smartphones voll kompatibel. Über die Garmin Connect Mobile App, können all eure Daten gespeichert und ausgewertet werden.
Funktionen
Die Garmin Fenix 3 verfügt über grundlegende Funktionen wie zum Beispiel einer Timer-Funktion, einer Stopp-Funktion, eine Alarm-Funktion, Barometer und Höhenmesser. Außerdem können die Alarme beispielsweise für Sonnenaufgang und –untergang eingestellt werden, die sich akustisch, visuell oder durch Vibration bemerkbar machen. Die Fenix besitzt viele Outdoorfunktionen. Mit der Back-to-Start Funktion könnt ihr durch GPS-Navigation zum Startpunkt der Aktivität zurückgeleitet werden wenn ihr euch verlaufen habt. Die typischen Smartwatch-Funktionen wie der Aktivitätstracker, die Benachrichtigungen und die Musikfunktion werden um innovative Features erweitert. So lassen sich individuelle Features fürs Laufen, Radfahren, Schwimmen, Angeln, Jagen oder Golfen nutzen.
Design
Auch die Fenix 3 ist nicht gerade eine zierliche Uhr und misst ein Gehäusemaß von 51,5 mm x 51,5 mm x 16 mm (H×B×T). Doch das Gehäuse zeigt sich ein einem sehr schlichten aber sportlichen Design.  Das Armband ist aus Silikon gefertigt und bietet dadurch einen angenehmen Tragekomfort. Es kann jedoch bei Bedarf ausgewechselt werden, da die Uhr über eine Schnellwechselfunktion verfügt. Die Fenix 3 Sapphier HR lässt sich ebenfalls, durch ihre großen Bedienknöpfe, sehr gut mit Handschuhen bedienen.

 

GaRMINqwUbLOG
Garmin – Quatix Bravo Marine 
Besonders geeignet für: Wassersportler (Segeln, Angeln, Surfen, …)
Technische Ausstattung
Die Garmin Quatix Bravo Marine ist vor allem für den Wassersport hervorragend geeignet zeigt aber auch auf dem Land eine gute Performance. Genau wie die Fenix verfügt die Quatix Bravo ein Chroma-Farbdisplay mit einer LED-Beleuchtung. Die Tasten der Uhr sind aus Edelstahl und haben eine integrierte, hochempfindliche GPS- und GLONASS Antenne. Im GPS-Modus beträgt die Akku-Laufzeit bis zu 20 Stunden, während sie im UltraTrac-Energiesparmodus 50 Stunden am Stück laufen kann und der Akku im Uhrmodus  bis zu 6 Wochen hält. Die Smartwatch besitzt eine Wasserdichtigkeit von 10 ATM, was dem Druck in einer Tiefe von 100 Metern entspricht, daher kann die Uhr auch bei Wassersport-Aktivitäten getragen werden.
Konnektivität
Die Garmin Quatix Bravo Marine ist wie die Fenix per Bluetooth mit Android, IOS oder Windows Mobile Smartphones voll kompatibel. Die Garmin Connect Mobile App bietet die Möglichkeit, alle Daten zu speichern und auszuwerten. 
Funktionen
Die Smartwatch ist auf dem Wasser zuhause und bietet wichtige Funktionen rund um das Thema Wassersport. Lokale Gezeitendaten, Regattadaten, Fischfangzähler, Wettkampftimer und Ankerüberwachung sind nur einige von vielen besonderen Funktionen. Neben diesen Funktionen besitzt die Quatix Bravo natürlich auch typische Smartwatch-Funktionen beispielsweise zur Messung der Aktivität. Um aber auch auf dem Land bestens ausgestattet zu sein sind ein Kompass, ein Höhenmesser und ein Barometer unerlässlich. Die umfassenden GPS-Funktionen zeigen sich mit einer Track- und Wegpunktnavigation. Der Auf- und Abstieg kann so mittels der lokalen Wetterdaten bestens überwacht und geplant werden.
Design
Auch die Quatix ist mit ihren Gehäusemaßen eher einer der klobigeren Kandidaten, denn sie misst ebenfalls 51,5 mm x 51,5 mm x 16 mm (H×B×T). Das Design des Displays kann individuell geändert werden und an die jeweilige Sportart angepasst werden. Wie es für Outdooruhren und insbesondere für Uhren, die auf dem Wasser Verwendung finden typisch ist, besitzt auch die Garmin Smartwatch ein praktisches Silikon-Armband. Das Armband der Uhr ist entweder in einem schlichten Schwarz oder einem, zum Wasser passenden Blau ausgestattet.

Vorteile

 

Nachteile
Vielfältige Funktionen für Wassersportarten und auf dem Land (Segeln, Angeln, Surfen, Trekking, etc.)   Kein Touch-Display
Akku bis 2 Wochen (Smartwatch-Modus)   Hoher Preis
Robustes Gehäuse   Für schmalere Handgelenke etwas groß
GPS-Empfang
Bis 100 Meter wasserdicht

 


NixonBlog 

Nixon – The Mission
Besonders geeignet für: Surf- & Snowboard Fans
Technische Ausstattung
Die Nixon „The Mission“ ist vor allem für Surf-& Snowboard Fans ein hilfreicher Begleiter. Sie ist besonders  robust und lässt keine Feuchtigkeit ins Innere der Uhr eindringen. Mit einer Wasserdichtigkeit von 10
ATM kann man mit der Nixon Mission auch ohne Bedenken ins Wasser gehen. Damit ihr unter allen Bedingungen eure Daten gut ablesen könnt, wurde ein großer AMOLED Bildschirm eingebaut. Die Akkulaufzeit bei der Nixon beträgt beim ständigen Gebrauch leider nur 24 Stunden. Mit Quick Charge 2.0 ist der Akku mit 400 mAh jedoch in knapp einer Stunde wieder voll.

Konnektivität
Sie ist mit Android Wear als Betriebssystem ausgestattet und lässt sich per Bluetooth sowohl mit Android Smartphones ab der Version 4.3 als auch mit iOS ab 8.2 verbinden. Über die gleichnamige „Nixon Mission“ App lassen sich neben den ausgewerteten Daten hilfreiche Anwendungen zur Sportart aufrufen.

Funktionen
Die Mission verfügt als echte Outdoor-Watch natürlich die Standardfunktionen wie einen Kompass, ein Thermometer und ein Barometer sowie einen GPS-Empfänger, um bestens ausgerüstet zu sein. Selbstverständlich lassen sich auch alle Funktionen eines typischen Smartphones auf der Uhr wiederfinden und anwenden. So seid ihr immer über die neuesten Nachrichten informiert. Hilfreiche Auswertungen und Statistiken der App sorgen dafür, dass ihr einen detaillierten Blick auf eure Aktivität bekommt. Ihr könnt mit der Uhr sogar den Stand eures Fluges in die Berge überwachen und beispielsweise eure Musik darüber verwalten. In Zusammenarbeit mit der App Snocountry und der App Surfline erhaltet ihr die aktuellsten Schneeberichte und Resort- und Surfinfos direkt auf euer Handgelenk. Mit der Nixon Mission lässt sich auch die Kamera deines Smartphones, das Eintragen von Erinnerungen oder die Wetterlage per Sprachbefehl fernsteuern.

 Design
Trotz des sehr robusten Gehäuses ist sie überraschend leicht am Handgelenk zu tragen. Ihr könnt die Farbe des Gehäuses sogar selbst wählen und auch die Kastenfassung so anpassen, wie es auch am besten gefällt. Genauso ist es auch mit dem Touch-Display, das ihr entweder individuell gestalten könnt oder auf eine analoge Anzeige stellt. Das bruchsichere Gorilla-Glas hält kräftigen Schlägen stand und ist dadurch ein zuverlässiger Begleiter auf dem Schnee oder dem Wasser. Das Armband ist zu 100% aus Silikon gefertigt, sodass es immer angenehm ist sie am Handgelenk zu tragen.

Vorteile

 

Nachteile
Vielfältige Funktionen für Wasser- und Schneesportarten sowie auf dem Land ( Eingeschränkter Funktionsumfang mit Apple Smartphones
Individualisierbares, buntes Design Geringe Akkulaufzeit (24 Stunden)
Robustes Gehäuse Sehr groß und schwer
Touchscreen
GPS-Empfang
Bis 100 Meter wasserdicht